Osterweddingen l Am Samstag ging es zum „Großen Preis der Stadt Wörlitz“. Mit viel Ehrgeiz gingen die Renner auf den kleinen Rundkurs mit zwei engen Spitzkehren. In der Altersklasse U11 setzte Edda Bieberle frühzeitig einen Akzent und sich zügig von der Spitzengruppe ab. Sie fuhr mit deutlichem Vorsprung über die Ziellinie. Den Zielsprint der Verfolgergruppe entschied Finn Liedke für sich. Er fuhr souverän auf Platz zwei der Gesamtwertung.

RSV-Duo dominiert

Maurice Steckel fuhr im Rennen der U13 mit Onno Bieberle in einer Vierer-Spitzengruppe, die den Abstand zur Verfolgergruppe immer weiter ausbaute. Im Zielsprint gelang es Maurice dann, seine Konkurrenten hinter sich zu lassen: Er fuhr als Erster über den Zielstrich, direkt hinter ihm landete Onno Bieberle auf Platz zwei. Den Sprint der Verfolgergruppe entschied Gustav Günzel für sich, er kam als Fünfter ins Ziel, Gerrit Lerch als Siebenter. Im Rennen der U15 wurde Miriam Tschepe Gesamtdritte und war damit bestes Mädchen des Rennens. Tina Rücker folgte ihr als Gesamtfünfte und zweitbestes Mädchen.

Gleich am nächsten Tag ging es für die Fahrer der U11 und U13 noch einmal an den Start: Am Sonntag stand die Landesmeisterschaft Straße auf der Deponie Halle-Lochau auf dem Plan. Auf einem anspruchsvollen Kurs mit steilen Abfahrten und sofort folgenden, knackigen Anstiegen waren nicht nur Kraft und Ausdauer gefragt, sondern auch der taktische Einsatz der eigenen Ressourcen. Es holten mit Edda Bieberle (U11), Finn Liedke (U11) und Onno Bieberle (U13) sich drei Osterweddinger den Landesmeistertitel Straße. Maurice Steckel konnte sich in der U13 hinter seinem Vereinskamerad Onno die Silbermedaille sichern. Auch die anderen jungen Radrenner fuhren weitere gute Ergebnisse ein.

Bilder

Ebenfalls am Sonntag war beim Neuenhagener Kriterium Miriam Tschepe in der U15 am Start. Sie gewann alle Wertungssprints und belegte somit den ersten Platz des Rennens überlegen.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für alle Rennradfahrer des RSV Osterweddingen, alle haben an diesem Wochenende noch einmal wertvolle Punkte für den Fahrrad Magdeburg Nachwuchscup Sachsen-Anhalt gesammelt und den Wertungsstand ordentlich rotieren lassen.