Beetzendorf (mhd). Über 1000 Zuschauer erlebten am Mittwochabend in der Beetzendorfer Sporthalle ein wahres Handballfest. Der SV Oebisfelde traf auf den aktuellen Champions-League-Sieger HSV Hamburg. Die Altmärker schlugen sich gegen das Star-Ensemble wacker, zogen aber erwartungsgemäß mit 20:46 (13:24) den Kürzeren.

Bei den Hamburgern standen Sport-Größen wie Pascal Hens und Domagoj Duvnjak auf dem Parkett. Dennoch schafften es die besten Werfer des SVO, Andreas Kalupke und Florian Seiler, jeweils vier Mal zu treffen.

HSV-Coach Martin Schwalb lobte den SVO: "Oebiesfelde hat gut dagegengehalten. Es war ein schönes Spiel mit viel Tempo." Dem konnte Oebisfeldes Trainer Hendrik Tuschy nur zustimmen: " Ich bin mit meiner Mannschaft sehr zufrieden. Aber als der HSV Mitte der ersten Halbzeit das Tempo angezogen hat, konnten wir nicht mehr mithalten." Nichtsdestotrotz waren sich am Ende des Spiels - egal ob Sportler oder Zuschauer - alle einig, dass dies ein gelungenes altmärkisches Handballfest war.

Handballfest: SV Oebisfelde gegen HSV Hamburg

Beetzendorf. Über 1000 Zuschauer sahen in der Beetzendorfer Sporthalle das 20:46 des SV Oebisfelde gegen den amtierenden Champions-League-Sieger HSV Hamburg. Hier sind die Bilder vom Spiel: