Klötze l Die C-Junioren des VfB 07 Klötze haben auch das zweite Saisonspiel in der Fußball-Landesliga verloren und warten damit weiter auf den ersten Erfolg. Diesmal unterlagen die Schützlinge von Matthias Krüger im Altmarkderby dem Post SV Stendal am Ende noch deutlich mit 1:6 (0:1) und finden sich gleich nach dem Saisonstart im Tabellenkeller wieder.

Anders die Stendaler. Die erzielten bereits den zweiten Erfolg im zweiten Spiel und wollen wohl ein Wörtchen um die Vergabe des Staffelsieges mitreden.

Elfmeter für den Gast

Und das Match begann für die Purnitztsädter auch eher ungünstig. Gleich in der dritten Minute wurde Marco Heise im 16er von den Beinen geholt - Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und stellte frühzeitig auf 1:0 für die Postler.

Diesem Rückstand liefen die Klötzer während der ersten 35 Minuten permanent hinterher. Obwohl Anna Lena Gayko oder auch Laurence Lembke und Mohammad Reza Hosseini gute Gelegenheiten besaßen, blieb der Torjubel aus.

Heise trumpft auf

Auf der anderen Seite kurbelte Heise gehörig das Post-Spiel an, vergaß aber oftmals seine Mitspieler mit einzubinden. So versuchte er es in den Minuten 11, 15 und 23 lieber allein, anstatt seine besser postierten Mitspieler einzusetzen.

Das sollte sich aber nicht rächen, da die Klötzer insgesamt offensiv zu ideenlos und passiv agierten. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, und es ging mit dem knappen 1:0 für die Stendaler in die Kabinen.

Vorentscheidung nach der Pause

Nach dem Wechsel hatten die Klötzer dann nicht mehr viel zu lachen, denn schon kurz nach Wiederbeginn sorgten die Stendaler (44., 47.) für das 3:0 und die Vorentscheidung.

Innerhalb von nur sieben Minuten (52. bis 62.) machten die Postler aus dem 3:0 sogar ein 6:0 und das halbe Dutzend voll. Nun musste man schon Angst haben, dass sich die Klötzer eine richtige Reise einfangen würden.

Lembke mit dem Ehrentreffer

Doch dann schalteten die Gäste einen Gang zurück und beließen es bei den sechs Treffern. Für die Klötzer gab es allerdings weitere Möglichkeiten zur Resultatsverbesserung. Eine davon nutzte Neuzugang Laurence Owe Lembke (kam vom SV Winterfeld an die Purnitz) zum 1:6 (70.).

Das passierte allerdings schon in der Schlussminute. Kurz danach beendete der souveräne Schiri Florian Dörwald mit drei langgezogenen Pfiffen die Begegnung und die Stendaler durften sich als Sieger feiern lassen.

Statistik

Torfolge: 0:1 (3./Foulelfmeter), 0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:6 (44., 47., 52., 55., 62.), 1:6 Laurence Owe Lembke (70.).

VfB 07 Klötze: Reek - Didion, Schulz, Hosseini, Wendt, Sharifi, Gayko, Schäfer, Lembke, Sticherling, Gjuci (Ast, Jeske).