Möringen l Der SV Eintracht Salzwedel setzte sich deutlich mit 5:1 (1:0) durch und ist damit weiterhin Dritter in der Landesklasse, Staffel I.

Nur drei Minuten waren gespielt, da zappelte das Leder erstmals im Kasten des Gastgebers. Möringens Fabian Ehricke schirmte den Ball gegen Gregor Roth gut ab und schien die Szene zu kontrollieren. Allerdings übersah er, dass sich Keeper John Ziesmann bereits neben dem Kasten platzierte, um den Ball gefahrlos aufzunehmen. So rollte die Brustrückgabe von Ehricke direkt ins eigene Tor - 0:1.

MSV nach Blitzstart der Gäste aktiver

Während die 09er danach hauptsächlich mit Defensivaufgaben beschäftigt und offensiv kaum mehr aktiv waren, erspielte sich der MSV ein klares Chancenplus. Weil aber Philip Lauck per Distanzschuss und Kopfball (11./knapp drüber, 15./drüber) die beiden besten Gelegenheiten zum schnellen Ausgleich vergab, blieb es zunächst beim Rückstand. Gegen Ende des ersten Abschnitts neutralisierten sich beide Mannschaften, weshalb es zu keiner nennenswerten Möglichkeit mehr kamen.

Eintracht erhöht nach der Pause

Die zweiten 45 Minuten begannen erneut mit einem Blitzstart für Salzwedel. Dieses Mal dauerte es genau fünf Minuten, ehe das Runde im MSV-Netz lag. Der kurz zuvor eingewechselte Steffen Kumpe schenkte den Ball leichtsinnig beim Spielaufbau her. Salzwedels Pascal Kreitz legte anschließend noch einmal quer für den besserpostierten Stefan Heuer, der locker auf 2:0 (51.) erhöhte.

Doch auch vom zweiten Nackenschlag blieben die Ostaltmärker unbeeindruckt. Die Mannschaft von Philipp Dieckmann ließ den Ball weiterhin sehr ordentlich laufen und kam nur vier Minuten später zum hochverdienten 1:2-Anschlusstreffer. Der ebenfalls zur Pause eingewechselte Abdulghane Turkmane dribbelte von der rechten Außenbahn nach innen, zog auf holprigen Boden ab und vollendete zum 1:2. Unhaltbar schien dieser Ball aber nicht zu sein.

Auch in der Folge drückte der MSV. Allerdings blieben die Möringer im letzten Angriffsdrittel etwas zu harmlos, so dass Röhl nicht mehr richtig eingreifen musste. Lediglich ein Kopfball von Patrick Huch flog knapp am Kasten der Gäste vorbei (68.).

Seehausen trifft zur Vorentscheidung

So kam es in der Schlussphase so, wie es fast schon kommen musste. In der 75. Minute trat Salzwedels Kreitz zum Freistoß an. Dieser flog irgendwie durch die Mauer und landete über Umwege direkt vor den Füßen von Julian Seehausen, der richtig antizipierte und aus kurzer Distanz auf 3:1 erhöhte.

Nur wenige Sekunden später jubelte erneut die Mannschaft aus der Baumkuchenstadt. Heuer erlief einen langen Ball von Seehausen, setzte sich in der Box gegen zwei Bewacher durch und traf sehenswert zum 4:1. Doch Schluss war damit noch nicht. Kreitz schickte nach einem Ballgewinn den A-Jugendlichen Jan Hoefert auf die Reise, der praktisch mit seinem ersten Ballkontakt in diesem Spiel sein erstes Landesklasse-Tor erzielte.

Statistik

Torfolge: 0:1 Fabian Ehricke (3./Eigentor), 0:2 Stefan Heuer (50.), 1:2 Abdulghane Turkmane (54.), 1:3 Julian Seehausen (75.), 1:4 Stefan Heuer (76.), 1:5 Jan Hoefert (80.).

Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Axel Jäger (87./Möringer SV).

Möringer SV: J. Ziesmann, Beyer, Schönburg, Bade, Kühne, Lauck (46./Kumpe), Ehricke, Jäger, S. Ziesmann, Huch (88./Seidl), Reiter (46./Turkmane).

SV Eintracht Salzwedel 09: Röhl - Seehausen, Roth, Liestmann, Gebert, Heuer (77./Hoefert), Kreitz, Gille (81./Michael), Wulff, Beck, Nowak (65./Müller).