Oebisfelde l Auf dem heimischen Gehege bezwangen die Allerstädter den SV Concordia Rogätz mit 3:1 (2:1). Dank des Sieges im achten Spiel behaupteten die FCO-Männer mit 18 Punkten Tabellenposition zwei souverän. Spitzenreiter ist der Osterweddinger SV mit 19 Zählern. Auf Rang drei liegt der Flechtinger SV, der es derzeit auf 14 Punkte bringt.

Trainer widmet Erfolg treuem Anhänger

Oebisfeldes Trainer Peter Böse war nach Abpfiff sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. „Der Sieg war keine Selbstverständlichkeit. Denn wir mussten praktisch unsere komplette Abwehr umbauen. Das hat zum Glück geklappt. Die Jungs haben gute Arbeit abgeliefert“, lobte der erfahrene Übungsleiter und ergänzte: „Es war nicht nur unser sechster Sieg, der uns weiter an der Spitze hält, sondern es waren auch drei Punkte für unseren einstigen Mitkämpfer und langjährigen Anhänger Burkhard Gadow.“

Der Oebisfelder Ex-Fußballer, von seinen Sportkameraden nur „Glitze“ genannt, war vor kurzem nach längerer Krankheit im Alter von 69 Jahren verstorben. „Glitze“ hätte sich am Sonnabend jedenfalls gefreut über die Vorstellung seiner Mannschaft. Die bestach vor allem durch eine sehr konsequente Verwertung der Möglichkeiten. Rogätz hatte insgesamt mehr vom Spiel, doch die entscheidenden Naddelstiche setzten die Gastgeber.

Zum Beispiel in der siebten Minute. Mit einem „Zuckerpass“ bediente Stefan Matthias seinen Kapitän Markus Wosahlo, der überlegt zum 1:0 einschoss. Zehn Minuten später setzte sich dann der stark aufspielende Kevin Caßemeyer in Szene. Er bediente den jungen Ghammgin Rammo Bozo und es stand 2:0. Rogätz drückte anschließend und markierte mit dem Pausenpfiff den 1:2-Anschluss. Doch der FCO agierte weiter clever und machte in der 57. Minute mit dem 3:1 alles klar.

Statistik

1. FC Oebisfelde: Matz - Tommy Böcker (46. P. Günther), Krohn (69. Krüger), Nothnick, G. Rammo Bozo, Wosahlo, Braun (77. Klaus), Melek, Gesell, Caßemeyer, Matthias.

SV Concordia Rogätz: Kleine - Habicht, Göske (25. Chlasta), Werner, Braumann, Lolies, Dziubiel, Herrmann (55. Böhm), Zausig, Meller (79. Mertens), Addam.

Torfolge: 1:0 Markus Wosahlo (7.), 2:0 Ghammgin Rammo Bozo (18.), 2:1 Eric-Marlon Chlasta (45.), 3:1 Ghammgin Rammo Bozo (57.).