Salzwedel l Für das Team aus der Hansestadt stand der erste von vier Sammelspieltagen auf dem Programm.

Eggers belegt Platz 2 in der Einzelwertung

In Halle trafen die Kickerfreunde auf KGB Leipzig 1, Kickersydikat Magdeburg 1, TFV Dresden 2 und Skullpower Erfurt 2. Gleich im ersten Spiel wartete mit Leipzig der Vorjahreszweite auf die Kickerfreunde. Dieses Spiel gewann der Aufsteiger 7:3.

Aufsteiger mit zwei Erfolgen

Die zweite und dritte Begegnung verloren die Altmärker gegen Magdeburg (2:8) und Dresden (3:7). In der letzte Partie des Tages gewannen die Altmärker gegen 7:3. Damit holte der Aufsteiger zum Auftakt vier von acht möglichen Punkten und ordnete sich damit auf dem fünften von acht Tabellenplätzen ein. Die Resultate bilden eine gute Basis, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Für die beiden letzten Teams geht es am Saisonende eine Etage tiefer.

„Der Sonnabend war ein toller, langer und anstrengende Tag. Auch unsere neue Spielerin Djamila Nader hat sich super in das Team eingefunden“, erzählt Mannschaftsleiter Sebastian Dobras. Das erste Spiel begann 11 Uhr, das letzte 17 Uhr. Djamila Nader zählt mit 17 Jahren zu den jüngsten Spielerinnen in den MTFV-Ligen. Großen Anteil an den Siegen der Kickerfreunden Salzwedel hatte Chris Eggers. Er belegt nach dem ersten vier Spielen in der Einzel-Ligawertung den zweiten Platz.

Der nächsten drei Partien stehen für die Altmärker am 26. April an. Dann geht es ins Jet nach Leipzig dort wird sich zeigen, wo die Mannschaft leistungsmäßig in der Liga genau steht. Denn es geht gegen zwei Teams, die hinter den Kickerfreunden Salzwedel stehen. In diesen Matches müssen die Punkte für den Klassenerhalt in der Verbandsliga geholt werden.

Statistik

Kickerfreunde Salzwedel: Djamila Nader, Sandra Kübler, Chris Eggers, Sebastian Dobras, Florian Lahmann, Stefan Gruel.