Salzwedel l Mit acht neuen Spielern sind die Fußballer der ESV Lokomotive Salzwedel in die neue Saison in der 3. Altmark-West-Liga gegangen. Außerdem hat sich der Klub auf der Trainerbank verstärkt. Chefcoach Steve Grünheit will künftig im Männerbereich kürzer treten. Seinen Job übernimmt Florian Lange.

ESV pielt perspektivisch die Kreisliga an

Im Kader neu sind die jungen Spieler Tim Barchmann, Sebastian Kuballa, Patrick Grell, Pascal Krumbein, Musie Semere und Mattis Engelhardt. Dazu kommen die erfahrenen Akteure Martin Barto, der in der Sommerpause von der zweiten Mannschaft von Eintracht Chüden zu Lok wechselte, und Muhamed Hido, der zuvor bei Germania Breselenz kickte.

Zwar ging das erste Saisonspiel gegen den VfB Klötze II deutlich mit 1:5 verloren, dennoch hofft Steve Grünheit darauf, dass der ESV in der 3. Altmark-West-Liga eine gute Rolle spielen wird. Bei der Partie gegen Klötze fehlten einige Stammkräfte. Außerdem sieht der Übungsleiter in dem jungen Kader jede Menge Entwicklungspotenzial, um perspektivisch den Schritt aus der 3. Altmark-West-Liga heraus eine Stufe höher zu schaffen.