Salzwedel l Der Blick gehtso langsam aber sicher auf die Rückrunde und die damit verbundene Vorbereitung. Wenn Wettergott Petrus mitspielt und die Platzverhältnisse einen Spielbetrieb zulassen, werden bereits ab Mitte Februar die ersten Nachholspiele über die Bühne gehen, weshalb die Zeit allmählich rennt.

SV Liesten

Der SV Liesten 22 absolviert sein erstes Pflichtspiel des neuen Jahres am 29. Februar im heimischen Waldstadion gegen den SV Rot-Weiß Arneburg. Während es für die 22er ein Kaltstart wird, dürften die Arneburger - die bis dahin bereits zwei Nachholspiele absolviert haben werden - schon voll im Saft stehen. Der SVL-Trainer Michael Piotrowski bittet seine Mannschaft am 24. Januar erstmals zum Training im Freien.

In der vierwöchigen Vorbereitung sind aktuell vier Testspiele geplant. Für das Wochenende am 22./23. Januar kommt eventuell noch ein fünfter Testgegner hinzu.

Bilder

Wie der SV Liesten 22 startet auch der SV Eintracht Salzwedel am 24. Januar mit der Vorbereitung. Die Jeetzestädter werden ihr erstes Ligaspiel ebenfalls am 29. Februar beim SV Medizin Uchtspringe absolvieren. In den ersten beiden Wochen der Vorbereitung wird die Mannschaft von Helge Kietzke viel Wert auf Kondition legen. Während dieser Zeit stehen aktuell zwei Testspiele und das vereinsinterne Hallenturnier auf dem Programm.

Der Höhepunkt der Vorbereitung folgt dann zwischen dem 10. und 16. Februar, wo die Eintracht ein einwöchiges Trainingslager auf Mallorca absolvieren wird, um sich optimal auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten.

Heide Letzlingen

Der FSV Heide Letzlingen startet bereits am 21. Januar mit dem Training im Freien. Der Grund hierfür liegt auf der Hand. Bereits am 22. Februar gastiert die Mannschaft von Dirksen Höft in der Nachholpartie beim Aufsteiger SSV 80 Gardelegen II.

Um sich optimal auf diesen Gegner vorzubereiten, werden die Heide-Kicker vier Testspiele absolvieren. Vor allem nach den Tests gegen den Möringer SV und den TuS Schwarz-Weiß Bismark, sollten die Letzlinger schon sehr gut wissen, wo sie leistungstechnisch stehen.

MTV Beetzendorf

Der MTV 1880 Beetzendorf startet als Letztes in die Vorbereitung. Michael Banse bittet seine Mannschaft erst am 31. Januar zum ersten Training im Freien und gönnt seiner Mannschaft, die in der Hinrunde von vielen Verletzungen geplagt wurde, die längste Pause.

Die Beetzendorfer absolvieren wie Liesten und Salzwedel erst am 29. Februar ihr erstes Pflichtspiel. Direkt zum Auftakt trifft der MTV dabei auswärts auf den SV Germania Tangerhütte und steht damit direkt wieder gehörig unter Druck. Um sich entsprechend auf dieses Spiel vorzubereiten, sind stand jetzt zwei Testspiele geplant.

Fließender Übergang beim SSV 80 II

Die Landesliga-Reserve des SSV 80 Gardelegen hat keinen festen Termin für den Vorbereitungsstart angegeben. Wenn das Wetter und die Platzverhältnisse es zulassen, werden die 80er nach draußen gehen. Sollten beide Faktoren dagegen sprechen, wird halt in der Halle trainiert.

Am 25. Januar und am 1. Februar stehen für die 80er außerdem noch Hallenturniere auf dem Programm, weshalb das Hallentraining auch eine gewisse Wichtigkeit mit sich bringt. Die Mannschaft von Oliver Pabst hat ihr erstes Pflichtspiel bereits am 22. Februar. Auf der heimischen Rieselwiese wird der FSV Heide Letzlingen empfangen.

Um sich entsprechend vorzubereiten, wird die SSV-Reserve in der Vorwoche zwei Testspiele am Freitag und am Sonntag bestreiten.