Salzwedel l Während die Salzwedeler durch diesen Dreier weiterhin das Klassement anführen, rutschen die Seestädter auf den fünften Platz ab.

Vorentscheidung in der Anfangsphase

Im Salzwedeler Werner-Seelenbinder-Stadion brannten die Platzherren wahrlich ein Feuerwerk ab. Bereits nach sechs Minuten führten die Schützlinge von Gordon Krause durch zwei Tore von Hossein Nouri und einem Treffer von Said Ahmad Aziz mit 3:0.

Auch nach diesem Blitzstart bestimmten ausschließlich die Jeetzestädter die Szenerie und das drückte sich auch am Spielstand aus. Jan Niklas Frenkel erhöhte mit einem schnellen Doppelpack bereits nach 15 Minuten auf 5:0.

Gäste stabilisieren sich

In der Folge konnten sich die Gäste etwas aus der Umklammerung befreien, blieben vor dem gegnerischen Tor jedoch blass. Mehr als einen direkt getretenen Freistoß von Mathis Hein (21./gehalten), brachte der SVA nicht zu Stande.

Auf der anderen Seite hatte man jederzeit das Gefühl, dass die Platzherren der Herr der Lage waren und das Tempo nach Belieben bestimmen konnten. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Salzwedels Frenkel noch einmal nach und sorgte mit der Komplettierung seines lupenreinen Hattricks für die 6:0-Pausenführung.

Gastgeber machen es zweistellig

Nach dem Seitenwechsel veränderte sich wenig. Salzwedel blieb die bessere Mannschaft und stillte weiter den eigenen Torhunger. Der eingewechselte Marc Philip Schulze, zweimal Frenkel und Tom Kmieciak erhöhten bis zur 53. Minute auf 10:0.

In der 62. Minute kam der Aufsteiger aus Arendsee, der sich eine Woche nach dem Kreispokal-Aus gegen Salzwedel sicherlich etwas mehr ausrechnete, immerhin noch zum Ehrentreffer. Hein erzielte das zwischenzeitliche 1:10.

Doch der Schlusspunkt dieser einseitigen Partie war das noch nicht. Zwei Minuten vor Ultimo war Aziz zur Stelle und vollendete zum 11:1-Endstand.

Statistik

SG Salzwedel I: Mahlke - Wagner (25./Seiler), Linke, Gille, Aziz, Kmieciak, Kupke (25./Kempe), Kummert, Frenkel, Jesper (30./Schulze), Nouri (29./Krause).

SV Arendsee 1920: Thiesies - Krieger, Neils (36./Hack), Helle (36./Winkler), Steffens, Hein, Behrens, Wernstedt, Schröter, Zeihe, Manitzki.

Torfolge: 1:0 Hossein Nouri (1.), 2:0 Said Ahmad Aziz (2.), 3:0 Hossein Nouri (6.), 4:0, 5:0, 6:0, 7:0 Jan Niklas Frenkel (13., 15., 34., 36.), 8:0 Marc Philip Schulze (39.), 9:0 Jan Niklas Frenkel (43.), 10:0 Tom Kmieciak (53.), 10:1 Mathis Hein (62.), 11:1 Said Ahmad Aziz (68.).

Schiedsrichter: Thomas Kölle.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 26.