Klötze l Acht Mannschaften hatten sich die Purnitzstädter am Sonntag zum Wettkampf kurz vor Weihnachten eingeladen. Es sollte so etwas wie ein kleiner Vorgeschmack auf die Hallenkreismeisterschaft werden. Die Zinnberghalle platzte fast aus allen Nähten, denn nicht nur die vielen Kicker waren gekommen, sondern auch deren Eltern, Geschwister oder eben auch Großeltern, die für ordentlich Stimmung in Klötze sorgten und die Halle in einen „Hexenkessel“ verwandelten.

Zunächst wurden die acht Vertretungen in zwei Vorrundengruppen eingeteilt. Die besten beiden Teams jeder Staffel hatten ein Ticket für das Halbfinale sicher. Dabei wurde auch schnell deutlich, dass die Teams, die auf dem grünen Rasen in den beiden Kreisliga-Staffeln den Takt vorgeben, auch in der Halle die großen Favoriten waren und eben auch den besten Ball spielten. Gastgeber VfB Klötze 07 I war in Gruppe A das Maß aller Dinge und sicherte sich mit sieben Punkten den Gruppensieg. Lediglich gegen den SSV 80 Gardelegen I klappte es nicht mit einem Sieg, die Begegnung endete torlos. Die Gardelegener, die sich außerdem mit dem VfL Kalbe/Milde beim 1:1 die Punkte teilten, erreichten als Zweiter ebenfalls die Runde der letzten Vier. Früh geplatzt war der Traum vom Gesamtsieg hingegen für den SV Eintracht Salzwedel II (drei Zähler) und den VfL Kalbe/Milde mit nur einem Punkt.

Als Minimalisten zeigten sich die Diesdorfer Kicker um Trainer Mario Haupt in Staffel B. Nach drei 1:0-Erfolgen stand die DSV-Truppe natürlich am Ende auch mit neun Punkten auf Rang eins. Der MTV Beetzendorf musste sich lediglich dem Gruppenersten geschlagen geben, gewann aber die übrigen beiden Partien und kam somit ebenfalls weiter (sechs Punkte). Der TSV Adler Jahrstedt mit drei Zählern und der punktlose VfB Klötze 07 II mussten sich mit den Platzierungsspielen anfreunden.

Bilder

Bevor diese allerdings über die Bühne gingen, standen noch die Halbfinalduelle an. Dort ließen die Diesdorfer dem SSV aus Gardelegen keine Chance und gewannen deutlich mit 4:0. Etwas spannender zu ging es im zweiten Semifinalduell zwischen dem VfB Klötze 07 I und dem MTV Beetzendorf. Durch ein 1:0 erreichten auch die Hallenherren das Endspiel. Rang sieben ging an den VfL Kalbe/Milde durch ein deutliches 4:0 gegen die zweite Klötzer Vertretung, ehe sich der TSV Adler Jahrstedt durch ein 2:0 gegen die Salzwedeler Eintracht-Zweite zumindest den fünften Platz sicherte.

Nun ging es um die Medaillen. Die bronzene holte sich das Team aus Beetzendorf. Die Mannschaft von Trainerin Carolin Thiel rang den SSV 80 Gardelegen mit 2:1 nieder. Verschlossen blieben die Tore im sehr ausgeglichenen Finale zwischen Diesdorf und Klötze I. Vom Siebenmeterpunkt hatte dann das Haupt-Team, dessen Torhüter Max Maßny gleich zwei Versuche parierte, die besseren Nerven und setzte sich mit 2:0 durch. Nachdem sich der DSV im Turnier von Spiel zu Spiel steigerte, sicherte er sich unterm Strich sicherlich zu Recht den Siegerpokal. Damit dürfte das Selbstvertrauen vor der bald beginnenden Hallenkreismeisterschaft noch einmal zusätzlich gesteigert worden sein.

Die besten Akteure des Wettkampfes kamen nach Ansicht der Funktionäre vom MTV Beetzendorf. Während sich Chane Kempe den Titel des besten Spielers sicherte, durfte sich Paul Wernecke im MTV-Gehäuse über die Auszeichnung als bester Torhüter freuen. Die Ehrung als bester Torschütze ging an den Kalbenser Otto Mertens, der insgesamt viermal erfolgreich war.

Ergebnisse

Gruppe A Eintracht Salzwedel II – SSV Gardelegen 0:4 VfL Kalbe/Milde – VfB Klötze I 1:3 Eintracht Salzwedel II – VfB Klötze I 0:2 SSV Gardelegen – VfL Kalbe/Milde 1:1 VfL Kalbe/Milde – Eintracht Salzwedel II 0:1 VfB Klötze I – SSV Gardelegen 0:0 Endstand Gruppe A 1. VfB Klötze 07 I 5:1 / 7 2. SSV 80 Gardelegen I 5:1 / 5 3. SV Eintracht Salzwedel II 1:6 / 3 4. VfL Kalbe/Milde 2:5 / 1

Gruppe B MTV Beetzendorf – VfB Klötze II 2:0 Diesdorfer SV – Adler Jahrstedt 1:0 Adler Jahrstedt – MTV Beetzendorf 0:1 Diesdorfer SV – VfB Klötze II 1:0 MTV Beetzendorf – Diesdorfer SV 0:1 VfB Klötze II – Adler Jahrstedt 0:1 Endstand Gruppe B 1. Diesdorfer SV I 3:0 / 9 2. MTV 1880 Beetzendorf 3:1 / 6 3. TSV Adler Jahrstedt 1:2 / 3 4. VfB Klötze 07 II 0:4 / 0

Halbfinale Diesdorfer SV – SSV Gardelegen 4:0 VfB Klötze I – MTV Beetzendorf 1:0

Spiel um Platz sieben VfL Kalbe/Milde – VfB Klötze II 4:0

Spiel um Platz fünf Eintracht Salzwedel II – Adler Jahrstedt 0:2

Spiel um Platz drei SSV Gardelegen – MTV Beetzendorf 1:2

Finale Diesdorfer SV – VfB Klötze I 2:0 n. S. (0:0)

Bester Torhüter Paul Wernecke MTV Beetzendorf

Bester Spieler Chane Kempe MTV Beetzendorf

Bester Torschütze Otto Mertens VfL Kalbe/Milde/4 Tore

Aufstellungen

VfB Klötze 07 I: Reek – Schäfer, Strauß, Hartung, Wendt, Schmigowski, Rygula, J. Ast, Nolting, T. Ast, Otto, Scholz.

SV Eintracht Salzwedel 09 II: Pufal – Seiler, Langwald, Zeipelt, Adam, Schulze, Hahn, Picht, Neuschulz, Eichner.

SSV 80 Gardelegen I: Viehmann – Richter, Schulz, Engelhardt, Lenz, L. Hecht, M. Hecht, Oppe, Schoof.

Diesdorfer SV I: Maßny – Lochmann, Bischof, Gerste, Prang, Schmidt, Fleischner, Neuschulz, Elfert, Schmeiß.

MTV 1880 Beetzendorf: Wernecke – Weiser, Thiel, Kempe, Schneider, Rathke, Bohne, Wendt.

TSV Adler Jahrstedt: Drefenstedt – Sticherling, Habelitz, Förster, Fricke, Lotz, Züninger, Bergmann.

VfB Klötze 07 II: Linde – Wegener, Regas, Jahn, Ziggert, Jeske, Dankert.

VfL Kalbe/Milde: Kusch – Nikolaus, Schettge, Mertens, Malinke, Kaiser, Kepplinger.