Salzwedel l Denn der Altstadtlauf ist die erste Veranstaltung, die die Triathlonfüchse in diesem Jahr ausrichten können.

Start und Ziel befindet sich wieder am Bürgercenter. Von dort geht es für die Kleinsten auf eine 500 Meter lange Strecke. Der Kinder- und Jugendlauf ist einen Kilometer lang. Für die Erwachsenen stehen neben dem Kleinen (fünf Kilometer) und Großen Altstadtlauf (zehn Kilometer) auch erstmals ein Halbmarathon (21,1 Kilometer) auf dem Programm.

Die Strecke für vom Bürgercenter über den Durchgang an der Großen St.-Ilsen-Straße zur Stadtmauer, der bis zum Jahngymnasium gefolgt wird. Von dort geht es über die Breite Straße, Neuperverstraße an der Dumme entlang. Es folgt eine Schleife am Wohngebiet Kronsberg, bevor es am Tierpark über die Brücke geht. Nach einer großen Runde durch den Park des geht es wieder durch die ganz schmale Gasse an der Lorenzkirche. Die letzten Meter legen die Läufer dann im Burggarten zurück und kommen dann wieder am Bürgercenter an.

Drei Runden für den „Halben“

Für die Teilnehmer des Halbmarathons geht es vom Kronsberg über den Dämmchenweg bis zur Brücke am Ortsausgang nach Böddenstedt und von dort laufen sie wieder zurück und treffen am Tierpark auf die Hauptstrecke. Ursprünglich war die Überquerung der Dumme-Brücke am Ortsausgang geplant. Diese ist aber nicht möglich, da sich die Fertigstellung des Neubaus bis Ende Oktober verzögert. Beim Kleinen Altstadtlauf absolvieren die Teilnehmer eine Runde. Der Große Altstadtlauf entspricht zwei Runden und die Halbmarathonstrecke muss dreimal gelaufen werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es einige Auflagen und Regeln zu beachten. Die Anmeldung muss vorab Erfolgen und ist online unter altstadtlauf-salzwedel.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 400 limitiert. Aber: „Uns geht es einfach darum, den Leuten etwas anzubieten. Einen neuen Teilnehmerrekord peilen wir in diesem Jahr nicht an“, erklärt Hendrik Meier. Neben den zahlreichen Hygienemaßnahmen, wird es eine weitere Änderung geben. Die Sportler werden nicht in Massen auf die Strecke geschickt, sondern gehen auf Abstand in Dreier-Gruppen an den Start. Die Zeitmessung erfolgt für jeden Sportler individuell. Auf einem Bildschirm wird dann die Rangliste fortlaufend aktualisiert.

Eines ist für Organisator Hendrik Meier mit Blick auf die unbedingt notwendige Voranmeldung ganz wichtig. „Sollte der Altstadtlauf coronabedingt abgesagt werden müssen, wird jeder Cent Startgeld zurückgezahlt“, unterstreicht Meier.