Salzwedel l Mit über 1200 eingegangenen Nennungen freut sich der Reit Verein (RV) Kemnitz erneut über die große Beliebtheit seitens der Amazonen und Reiter der Region und auch darüber hinaus. In der Dressur werden Prüfungen bis zur Klasse M** ausgeschrieben, und im Hauptstadion wird es allein drei Springen der schweren Klasse S geben.

Am Freitag, dem sogenannten Profitag, werden Jungpferdeprüfungen und Springen der Klasse L und M auf dem Zeitplan stehen.

Kemnitzer Showabend mit einem Fass Freibier

Höhepunkt und Publikumsmagnet wird der Sonnabendabend sein. Hier gibt es nicht nur pferdesportlich einiges zu bestaunen, denn nach erstmalig wieder stattfindendem S-Springen am Nachmittag, beginnt ab 19 Uhr der „Kemnitzer Showabend“ mit Anstich eines Fasses mit Freibier.

Das „Jumping Fitness Team“ aus Salzwedel wird anschließend das Publikum schwungvoll auf den Abend einstimmen. Weiterhin konnte sehr zur Freude des Reitvereins in diesem Jahr das Voltigierteam um Marion Schulze-Kleinau aus Krumke gewonnen werden. Die Truppe begeistert mittlerweile international mit ihrem Können und wird die atemberaubende Europameisterschaftskür zelebrieren. Und auch eine Nachwuchsgruppe freut sich bereits auf ihren Auftritt.

Unter Flutlicht stellen sich am Abend noch einmal die mutigsten Reiter mit ihren Pferden dem spannenden Barrienspringen, wo der Sieger nach ständig ansteigenden Abmessungen ermittelt wird.

Danach darf ausgelassen bis in die Nacht gefeiert werden. Und auch hier wartet der Veranstalter im Jubiläumsjahr mit einem besonderen Schmankerl auf, denn der Meister der Saiten „Benne“ wird mit handgemachtem Rock und Blues einheizen.

Sonntag im Zeichen der Familie

Familiär geht es dann am Sonntag zu. Kinder haben an diesem Tag nicht nur freien Eintritt, es gibt auch jede Menge zu erleben für die Kleinsten. Neben der Hüpfburg und dem Kinder-Schminken wird die Freiwillige Feuerwehr des Ortes Kemnitz wieder auf Erkundungsfahrt mit den Kindern und Ihrem Löschfahrzeug gehen.

Höhepunkte sind dann traditionsgemäß der Große Preis der Gemeinde Kemnitz, ein S*-Springen mit spannendem Stechen, die Dressuprüfung M** und die Ehrung der Sieger des Altmärkischen Juniorcups.

Es wird also eine Menge geboten für Reiter und Zuschauer. Und dafür laufen bereits die Vorbereitungen auf Hochtouren. „Mich persönlich freut es sehr, wie viele fleißige Helfer des Vereins, mit Freude und Ehrgeiz diesen Höhepunkt mit gestalten“, freut sich Vereinschef Hans Dieter Prehm schon auf die Turniertage.

Der Reitverein Kemnitz würde sich sehr freuen, wieder viele Gäste und Sponsoren begrüßen zu dürfen.