Fußball l Schönebeck (fna) Es ist egal, mit welchem Resultat der Schönebecker SV (11.) morgen vom Auswärtsspiel beim SV Potzehne (6.) zurückkehrt. Nach den zuletzt schwachen Auftritten verlangt Trainer Marko Fiedler ab 15 Uhr vor allem die richtige Einstellung. "Ich erwarte 100 Prozent Einsatz", betont der Coach. "Ich möchte, dass wir uns nach 90 Minuten in die Augen schauen können und sagen, dass wir alles gegeben haben." Nachdem die Vorstellung gegen den bis dato Letzten der Fußball-Landesliga, SV 09 Staßfurt (0:3), sehr zu wünschen übrig gelassen hatte, "erwarte ich eine richtige Steigerung".

Nun waren die Altmärker in den vergangenen Jahren vor allem durch ihre robusten Auftritte bekannt, doch inzwischen haben sie sich auch spielerisch sehr gut weiterentwickelt, was der SSV im Heimspiel zu spüren bekam. Umso mehr kommt es morgen auf den Willen jedes Einzelnen an, in den Zweikämpfen "kann man sich richtig beweisen".

Aufgrund der personellen Ausfälle muss Fiedler in der Viererkette erneut umstellen, womöglich läuft Stefan Dudziak von Beginn an auf. "Es ist egal, wer auf dem Platz steht. Jeder muss den Willen zum Sieg zeigen."

Es fehlen: Keine Information - David Kühn (Gelb-Rot-Sperre), Tim Pülicher (fünfte Gelbe); SR: Michael Müller, Bernd Manecke, Tobias Petzke, Hinspiel: 2:1