Salzlandkreis l 108 Teams haben für den Spielbetrieb gemeldet. Sorgenkind ist dabei weiterhin die Altersklasse der A-Junioren mit nur vier Mannschaften. Mit einer Pokalrunde startet der Nachwuchsfußballspielbetrieb am 17./18. August in das Spieljahr 2019/2020. Erste Punktspiele beginnen dann eine Woche später. Insgesamt nehmen in dieser Saison 108 Mannschaften auf Landes- und Kreisebene den Spielbetrieb auf. Für den Wettbewerb auf kreislicher Ebene haben von den B- bis G-Junioren 91 Mannschaften gemeldet. Dabei ist bei den A-Junioren ein weiterer Rückgang der teilnehmenden Mannschaften zu verzeichnen. Nur noch vier Mannschaften des KFV Fußball Salzland nehmen am Spielbetrieb teil. Dazu kommt der SC Seeland, der in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Quedlinburg spielt. Auch bei den B-Junioren verfährt der SCS so. Die beiden Mannschaften stehen damit unter der Spielregie des KFV Fußball Harz.

Erfreulich ist indes die weitere Stabilisierung des Spielbetriebs bei den B-Junioren. Derzeit stehen elf Teams zur Verfügung. Eine Neuerung gibt es dabei für die sieben Mannschaften auf Kreisebenebene. Es werden drei Serien gespielt. Somit gibt es insgesamt 21 Spieltage, jedes Team trägt immerhin 18 Punktspiele aus.

In den verbliebenen vier Altersklassen ist die Mannschaftsanzahl indes stabil geblieben. Dabei werden die D- und E-Junioren zunächst eine Doppelvorrunde spielen und danach nochmals im Play-Off-System den jeweiligen Kreismeister und alle weiteren Platzierungen ausspielen.

Saisonhöhepunkt der E-Junioren ist die 6. Mini-EM am 20. Juni 2020 in Staßfurt. Zudem ermittelt diese Altersklasse den Kreispokalsieger in Turnierform. Selbiges System wird auch für die A-Junioren angewendet.

Ergebnisse bleiben außen vor

Die jüngsten Fußballer im Salzlandkreis (F- und G-Junioren) spielen weiterhin im Turniersystem – in der Fairplay-Liga. Für diese Akteure gilt es, erste Schritte mit dem Ball am Fuß zu gehen, beziehungsweise den Sport für sich zu entdecken. Somit bleiben Ergebnisse und Platzierungen auch weiterhin außen vor.

Aus Sicht der KFV-Verantwortlichen bleibt nur zu hoffen, dass alle gemeldeten Mannschaften auch an den Start gehen, denn der KFV-Jugendausschuss hat die Weichen für den hoffentlich reibungslosen Spielbetrieb gestellt.