Schönebeck l Besonders groß ist dieser Wunsch, wenn man ein Heimspiel vor der Brust hat. So war es auch bei den A-Junioren von Union Schönebeck. Doch es blieb bei einem Wunsch. Die Unioner verloren. Mit einer Niederlage sind die Fußball-A-Junioren von Union 1861 Schönebeck in die Verbandsliga-Saison gestartet. Auf eigenem Platz im Stadion an der Magdeburger Straße unterlagen die Schönebecker dem Post SV Magdeburg am vergangenen Sonntag denkbar knapp mit 0:1 (0:1).

Den Saisonstart hatten sich Trainer Tino Garbisch und seine Schützlinge ganz sicher anders vorgestellt. Zumal die Partie über weite Strecken recht ausgeglichen verlief. Möglichkeiten zu einem Torerfolg ergaben sich für beide Seiten, doch sowohl Jan Lewak im Schönebecker Tor, als auch Kevin Hummelt auf Seiten der Magdeburger behielten lange ihre weiße Weste.

Gegentor fällt kurz vor der Pause

Dies änderte sich zum Ende des ersten Durchgangs. Und zum Leidwesen der in Grün-Rot gekleideten Gastgeber war es Lewak, der das Leder aus dem Netz holen musste. Magdeburgs Bangal Dumbia hatte ihn zum 0:1-Pausenstand überwunden. Doch verloren war für die Garbisch-Elf dadurch natürlich noch nichts.

Vielmehr lautete die Zielstellung für den zweiten Spielabschnitt, schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen und die Partie bestenfalls sogar noch zu drehen. Doch was die Schönebecker auch probierten, ein Treffer wollte ihnen an diesem Tag einfach nicht gelingen. Da auch die Post-Elf nicht mehr nachlegen konnte, blieb es bei der knappen Heimniederlage für Union.

Union 1861 Schönebeck: Jan Niclas Lewak - Tim Seydlitz, Jonas Glöckner, Tobias Michael Brock, Erik Sopart, Robbie Luca Kortus, Lawand Alokla, Anton Beyer, Leon Nasgowitz (69. Nicki Bergheim), Tobias Jankow, Nils Angenstein (54. Vllaznim Salihaj)

Schiedsrichter: Dustin Neumann (Staßfurt) - Zuschauer: 25 Tor: 0:1 Bangal Dumbia (39.)