Schönebeck l Das Spiel der zweiten Tennismannschaft der Herren 30 von Union Schönebeck wurde am vergangenen Sonnabend kurzfristig abgesagt. Die erste Mannschaft von Union spielte gegen den Ligaprimus und verlor deutlich mit 0:6. Auch die Damen 30 mussten die Punkte abgeben und warten weiterhin auf den ersten Sieg in der Landesliga. Das einzig siegreiche Team war die zweite Mannschaft der Herren 50 von Union.

Klare Niederlage

Herren 30, Landesoberliga

MTV Einheit -

Union Schönebeck 6:0

Die erste Mannschaft der Herren 30 von Union Schönebeck trat am Sonnabend gegen den Tabellenführer der Landesoberliga MTV Einheit Magdeburg an. Die Magdeburger wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten klar mit 6:0. Dabei blieb den Schönebeckern jeglicher Satzgewinn verwehrt. Am ehesten hatten Raik Deblitz und Martin Krause die Möglichkeit einen Satz zu gewinnen, verloren aber nach einem knappen ersten Satz (jeweils 4:6) den zweiten Satz deutlich. Auch Jens Müller (Aufgabe nach Verletzung) und Markus Timme verloren in zwei Sätzen. In den abschließenden Doppeln gab es für die Schönebecker nichts zu holen.

Die zweite Mannschaft hätte ebenfalls am Sonnabend zu Hause den Blankenburger TC empfangen, konnte aber auf Grund der Beerdigung eines jahrelangen Sportfreundes nicht in Mannschaftsstärke antreten und verlor mit 0:6.

Union gegen MTV Einheit 0:6: Einzel: Raik Deblitz - Michael Seeber 4:6/1:6; Jens Müller - Carsten Zeihn 1:6; Markus Timme - Jens Krömer 3:6/1:6; Martin Krause - Wolf-Christian Vaross 4:6/2:6; Doppel: Deblitz/Timme - Seeber/Zeihn 2:6/2:6; Müller/Krause - Krömer/Vaross 1:6/1:6

Erster Saisonerfolg

Herren 50, Landesliga

TC R.-W. Dessau II -

Union Schönebeck 2:4

Die zweite Mannschaft der Herren 50 konnte am Sonnabend ihren ersten Saisonsieg in der Landesliga einfahren. Bei der zweiten Mannschaft von Rot-Weiß Dessau siegte Union in der Besetzung Hans Plümecke, Marco Gräfe, Frank Schüler und Dirk Thielecke mit 4:2. Nachdem Plümecke (in drei Sätzen) und Gräfe (in zwei Sätzen) gewannen, mussten Schüler, in einer knappen Drei-Satz-Niederlage und Dirk Thielecke in zwei Sätzen, den Hausherren den Vortritt lassen. Am Ende zeigte sich jedoch die Doppelstärke der Schönebecker. In der Besetzung Plümecke/Schüler und Gräfe/Thielecke wurden beide Doppel deutlich und ungefährdet in zwei Sätzen gewonnen.

Union gegen R.-W. Dessau II 4:2; Einzel: Plümecke - Lochmann 4:6/6:4/6:1; Gräfe - Schmidt 7:6/6:4; Schüler - Pabel 3:6/6:4/4:6; Thielecke - Hendrich 3:6/2:6; Doppel: Plümecke/Schüler - Lochmann/Schmidt 6:2/6:3; Gräfe/Thielecke - Pabel/Hendrich 6:3/6:4

Weiterhin kein Sieg

Damen 30, Landesliga

Union Schönebeck -

SG Einheit Stendal 1:5

Bei einer hitzigen Wetterlage spielten die Damen 30 auch ebensolche Matches. Auf Janine Herfen war wie gewohnt im Einzel Verlass, erzielte sie doch nach einer kämpferischen Aufholjagd den einzigen Punkt für Union. Julia Reichenbach, Simona Horrmann und Sabine Wilhelm konnte sich an diesem Tag nicht durchsetzen und verloren jeweils in zwei Sätzen. Im Zuge des Wetters schwanden auch die Kräfte, sodass die Doppelspiele verloren gingen. Gerade das erste Doppel Reichenbach/Herfen musste sich hier am Ende denkbar unglücklich im dritten Satz im Tiebreak geschlagen geben.

Union gegen Stendal 1:5; Einzel: Reichenbach - Hill 4:6/5:7; Horrmann - Blankenfeld 2:6/2:6; Herfen - Lange 7:5/6:2; Wilhelm - Marscheider 1:6/0:6; Doppel: Reichenbach/Herfen - Hill/Blankenfeld 7:5/2:6/6:7; Horrmann/ Wilhelm - Lange/ Marscheider 1:6/4:6