Handball l Westeregeln (nwu/ihe) Die Rechnerei bei Handball-Verbandsligist SV Wacker Westeregeln ist noch nicht ganz abgeschlossen. Einen Punkt benötigt die Mannschaft um Trainer Matthias Zeidler, um ganz sicher den Verbleib zu sichern. Diesen will man heute um 17.15 Uhr in eigener Halle gegen den SV Eiche Biederitz einfahren. Mit einem Erfolgserlebnis ließe es sich anschließend besser auf dem Sportlerball ab 19.30 Uhr feiern.

Dafür scheint Biederitz der richtige Gegner zu sein, warten die Ehlestädter nun schon seit sieben Spielen auf einen vollen Erfolg. "Unser gesamtes Spiel ist viel zu fehlerbehaftet", so Eiche-Trainer Uwe Werkmeister. Zeidler und sein Team wollen den Trend der vergangenen beiden Partien fortsetzen, als "wir halbwegs ordentlich gespielt haben". Verzichten muss er dabei auf Torwart Andreas Howahl (privat). Dafür rückt Achim Wettin aus der Reserve in den Kader.