Förderstedt (tsb) l Eine wenig überzeugende Leistung bot der SV Förderstedt als aktueller Tabellenführer der Fußball-Landesklasse, Staffel II, im Heimspiel gegen den Vorletzten SG Handwerk Magdeburg. Am Ende stand dennoch ein 2:1-Sieg zu Buche, der vor allem in den ersten 45 Minuten Sorgenfalten auf der Stirn von SVF-Coach Lothar Lampe hinterlassen hat.

Dabei begann sein Team engagiert und erarbeitete sich einige Feldvorteile. Zählbares schlugen seine Mannen dennoch nicht heraus, auch wenn durch die äußeren Mittelfeldpositionen viel Druck auf die Magdeburger Defensive ausgeübt wurde. So war es Sebastian Strobach, der das Leder an das Lattenkreuz der Handwerker nagelte (16.). Diesen Weckruf nutzten allerdings die Magdeburger, die in der Folgezeit die oft unsortiert agierende SVF-Hintermannschaft überrumpelten, aber am schwachen Torabschluss scheiterten.

Davon unbeeindruckt spielte die SGH weiter mutig und ging nach einem Pass auf den auf der rechten Außenbahn gestarteten Gordon Ostwald mit 1:0 in Führung und in die Halbzeitpause. In dieser fanden Lampe und Liensdorf "harte Worte" und damit wohl das richtige Maß.

Der SVF kam nun wie verwandelt aus der Kabine, hatte aber bei einer direkt verwandelten Ecke der Gäste Glück, dass der Schiedsrichter auf Stürmerfoul entschied. "Wer weiß, ob wir nochmal zurückgekommen wären", schätzte Lampe rückblickend ein.

So kam es wie so oft: Fast im Gegenzug erzielte Christian Conrad nach feiner Einzelleistung den nicht unverdienten Ausgleich (62.). Es kam sogar noch besser, als Marcus Janich eine Flanke auf den Kopf von Marcus Bolze platzierte und dieser zum 2:1 (63.) einköpfte.

Danach erspielten sich die Gastgeber Möglichkeiten, scheiterten aber an ihrer Konzentration. Lampe war somit nicht vollends zufrieden. "Am Ende ist der Sieg verdient, aber spielerisch haben wir nur 25 Minuten überzeugt. Das muss gegen Kleinmühlingen besser werden."

SVF: Binnebössel- Liensdorf, Conrad (63. Hauschild), Markus Janich, Böhlert, Stille, Ingler, Buschke (82. Lattorf), Herrler, Bolze, Marco Janich (46. Häuser)