Staßfurt (mgr/nrc) l „Auf Spielfeld eins treten jetzt die Tannenbäume gegen die Rentiere an.“ Außenstehende hätten Matthias Kaschel vom SV Lok Staßfurt sicherlich etwas komisch angeschaut, wenn sie seine Durchsagen gehört hätten. Doch der Badminton-Trainer avancierte aber nicht zum Schreier auf einem Weihnachtsmarkt, sondern organisierte das Weihnachtsturnier des Vereins, das jährlich für die Kinder und Jugendlichen des SV Lok stattfindet. 32 Teilnehmer ließen das Jahr mit diesem Spaßturnier ausklingen. Der Wettbewerb wurde zudem von der Landtagsabgeordneten und Stadträtin Bianka Görke (Die Linke) eröffnet. Sie war begeistert, wie viel Ehrgeiz und Trainingsfleiß die Kinder an den Tag legten und konnte sich selbst ein Bild machen, dass Badminton nicht nur „Ping Pong“ ist. Sie erwähnte aber auch, dass gute Leistungen in diesem Sport nicht ohne eine gute Leitung und ehrenamtliche Trainer möglich ist.

Nach der Eröffnung teilte Kaschel die Teams ein. Jede Mannschaft erhielt dabei einen Spitznamen, der etwas mit Weihnachten zu tun hatte. So gab es beispielsweise „Christkinder“, „Weihnachtsmänner“, „Baumkugeln“ oder „Plätzchen“. Insgesamt gab es elf Gruppen. Dabei wurde auch darauf geachtet, dass immer ein sehr guter Spieler dem jüngere beziehungsweise Anfänger zugelost wurden. Der Nachwuchs sollten von den Älteren angeleitet werden und lernen. Dies war das Anliegen der Turnierleitung mit Kaschel und Ines Aufzug.

Sehr schön war aber auch, dass viele Elternteile dabei waren, die ihre Sprößlinge anfeuerten, aber auch ein guter Kontakt mit den anderen Eltern entstand.

Weihnachtsmann überreicht Pokale

Gespielt wurden im Doppel und ein Einzel. Nach fast vier Stunden standen die drei Siegermannschaften fest. Den ersten Platz belegten die „Pfefferkuchen“ mit Leonie Fischmann, Tarik Krukowski und Paul-Werner Dingethal. Die drei erstplatzieren Mannschaften erhielten Pokale und Urkunden. Im Anschluss an die Siegerehrung kam dann auch noch der Weihnachtsmann. Jedes Kind erhielt eine kleine Aufmerksamkeit und Santa Klaus durfte im Gegenzug schöne Gedichte und Lieder hören.

Bilder