Westeregeln l Am 2. Spieltag der Mehrkampfliga Sachsen-Anhalt im Billard-Karambol trafen der SV Wacker 09 Westeregeln und Union Sandersdorf aufeinander. Die Partie endete unentschieden 8:8.

Da Westeregelns etatmäßige Nummer eins aus privaten Gründen fehlte, gingen die Sandersdorfer favorisiert in die Partie. Aufgrund der günstigen Auslosung entwickelten sich jedoch spannende Wettkämpfe, wobei die Führung ständig wechselte und neben spielerischen Fähigkeiten auch Nervenstärke gefragt war.

Ernüchternd waren für die Westeregelner die beiden Spiele von Frank Lobe und Thilo Lausch. Lobe verlor in der Freien Partie ebenso deutlich, wie Lausch im Cadre 52/2.

Hund in guter Form

Im Dreiband durch Friedrich Künne und im Einband (Manfred Hund) kam Wacker mit einer kämpferisch starken Leistung indes zu knappen Erfolgen. Dabei überzeugte besonders Manfred Hund, der mit seinen beiden Siegen endlich seine guten Trainingsleistungen bestätigen konnte. Das Endergebnis von 8:8 kam somit am Ende überraschend und überzeugend zugleich.