Wittenberg/Staßfurt l „Wir müssen schauen, was uns Wittenberg anbietet und dabei unsere Chancen konsequent nutzen.“ Mit diesen Worten blickte Sebastian Retting, Trainer des HV Rot-Weiss Staßfurt, in der Winterpause auf die Rückrunde voraus. Nur zwei Partien später kann man sagen: Die Staßfurter haben diese Ansage ihres Trainers mit Bravour umgesetzt. Während die Wittenberger nur einen Punkt holten, gewann die Retting-Sieben sowohl in Glinde, als auch zu Hause gegen Calbe souverän und setzte sich an die Tabellenspitze.

Am heutigen Sonnabend um 18 Uhr kommt es zum möglicherweise vorentscheidenden Duell beider Teams. Unterstützt von zahlreichen mitreisenden Fans soll in der Lutherstadt der dritte Sieg der Rückrunde gelingen. „Um 14.30 Uhr werden wir gemeinsam mit den Fans mit einem Bus in Richtung Wittenberg fahren. Aber auch wer privat anreisen will, kann das gerne tun“, so Retting. In der Stadthalle Wittenberg sind 70 Karten reserviert, sodass die Anhänger der Bodestädter die Partie gemeinsam im Fanblock verfolgen können.

Sportlich ist der HV Rot-Weiss bestens gewappnet für die schwere Auswärtsaufgabe. Retting und sein Co-Trainer Sebastian Scholz haben sich das Spiel der Wittenberger beim BSV 93 Magdeburg gemeinsam angeschaut, um letzte Schlüsse für das direkte Duell zu ziehen. „Die Niederlage täuscht dabei über das Leistungsvermögen von Wittenberg hinweg. Sie werden uns das Leben schwer machen“, so der Übungsleiter. „Ich habe aber auch gesehen, wie man Wittenberg schlagen kann. Wir wissen, wo wir ansetzen müssen“, wollte er sich noch nicht zu sehr in die Karten schauen lassen.

Optimistisch, dass es mit dem dritten Rückrundensieg klappt, macht Retting zudem die gute Vorbereitung seiner Mannschaft. „Wir haben einen Lauf und gut trainiert. Auch personell haben wir aktuell keine Sorgen. Alle sind heiß auf die zwei Punkte“, so der Übungsleiter voller Vorfreude. Schaffen es die Staßfurter, auch gegen den direkten Konkurrenten ihre Bestleistung auf die Platte zubringen? Wenn ja, stehen die Chancen gut, dass die Retting-Sieben an diesem Wochenende einen großen Schritt in Richtung Aufstieg macht.