Westeregeln (bho/duh) l Zum Saisonauftakt in der Sachsen-Anhalt-Liga der männlichen B-Jugend trafen zwei Neulinge aufeinander. Der amtierende Meister der C-Jugend der Bezirksliga West, Wacker Westeregeln, traf auf den SV Irxleben. Für beide Teams war es eine erste Standortbestimmung in der höheren Spielklasse. Dass Westeregeln am Ende deutlich mit 32:16 (16:6) die Nase vorn hatte, war im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten.

Die Gastgeber kamen gut ins Spiel hinein. Simon Karpe und Ole Schreier sorgten nach gut zwei Minuten für die 2:0-Zwischenführung. Die Deckung um Torhüter Moritz Malig war von Beginn an hellwach und ließ wenig Torabschlüsse der Gäste zu. Erst in der sechsten Spielminute gelang den Gästen der erste Treffer aus dem Spiel heraus zum 2:4-Zwischenstand. Doch Wacker machte weiter Druck und wurde immer sicherer. Als Simon Karpe in der 13. Minute zum 10:2 traf, erzielten die Gastgeber sechs Tore in Folge, ohne ein weiteres Gegentor zuzulassen. Vor allem Torhüter Moritz Malig zog den Gästen mit einigen gelungenen Paraden den Zahn. Zur Pause stand dann ein beruhigendes 16:6 auf der Anzeigetafel.

Wer nun nach der Pause dachte, dass Wacker sich auf dem Vorsprung ausruhen würde, der sah sich getäuscht. Die Mannschaft versprühte weiterhin viel Spielfreude und ließ auch in der Abwehrarbeit nicht nach, als die Führung immer deutlicher wurde. Das Trainerteam der Westeregelner gab angesichts der deutlichen Führung allen Spielern ihre Einsatzzeiten. Auch der zweite Torhüter Marius Göbke konnte sich in der zweiten Spielhälfte mit einigen guten Paraden auszeichnen und hatte am Ende seinen Anteil am deutlichen 32:16-Auftakterfolg.

Trainer Tobias Myrrhe zeigte sich am Ende der Partie mit der Leistung seines Teams ganz zufrieden, sah aber trotz der nur 16 Gegentore vor allem in der Abwehrarbeit weiteres Steigerungspotential. Daran wird in den kommenden Wochen gearbeitet.

Der erste Härtetest folgt schon am kommenden Sonnabend um 15 Uhr, wenn Wacker erstmals auswärts in Gommern antritt.

Wacker: Moritz Malig, Marius Göbke - Gabriel Kuhn, Constantin Schmidt (4), Ole Malte Kaschny (1), Simon Karpe (5), Elias Meyer (1), Ole Schreier (10/2), Jan Robertz (6), Jakob Meier (2), Yannick Meier (3).

Siebenmeter: Wacker 3/2 - Irxleben 1/1 Zeitstrafen: Wacker 1 - Irxleben 4 Rot: Ole Witzke (36./Irxleben)