Stendal l Vor zwei völlig unterschiedlichen Aufgaben stehen die beiden Mannschaften aus dem Landkreis Stendal am 25. Spieltag der Fußball-Landesliga, Staffel Nord.

Warnau gastiert in Bernburg

Während der SSV Havelwinkel Warnau beim Rangletzten in Bernburg antritt, erwartet das Team vom TuS Schwarz-Weiß Bismark die TSG Calbe zum eminent wichtigen Vergleich im Tabellenkeller.

SSV mit personellen Problemen

Für Warnaus Trainer Ralf Franke fallen die wichtigsten Entscheidungen schon vor der Partie, denn er hat wie so oft in dieser Saison personelle Probleme. Mirko Keiper (Wade), Timm Hensel und Sascha Walther (beide private Gründe) werden ausfallen. Dazu ist nicht sicher, ob Hugo und Martin Buricke (beide verletzt) fit werden. Da muss Franke erst einmal eine schlagkräftige Mannschaft zusammen trommeln. „Aber wir wollen nicht jammern“, erklärt der Trainer. Schiedsrichter der Partie ist Julius Weiser.

Bismark empfängt Calbe

Völlig anders ist die Konstellation beim Spiel TuS Bismark gegen Calbe. Der Rang-13. (24 Punkte) empfängt den 14. (21 Zähler) des Klassements. Im Abstiegskampf ist es also ein sogenanntes „Sechs-Punkte-Spiel“. „Ja, die nächsten Wochen sind für uns richtungsweisend. Wir wollen aber nicht zu viel Druck auf die Mannschaft aufbauen. Wir haben uns in die Liga zurückgespielt, die Jungs haben gezeigt, dass sie mithalten können.

Es dürften in dieser Partie jedoch keine Überheblichkeiten aufkommen, wir müssen uns taktisch gut verhalten und dürfen die Defensive nicht vergessen“, sagt Bismark Trainer Dirk Grempler. Artem Sikulskyi, Robin Kroschel und Martin Köhn stehen wieder zur Verfügung. Damit hat Grempler mehr Alternativen. Fehlen wird Hannes Gust, so dass Niklas Kannenberg im Tor stehen wird.

„Das Spiel ist wichtig, ja, aber wir müssen die Ruhe bewahren“, erklärt Grempler abschließend. Die Partie wird von Torsten Felkel geleitet.