Stendal l So auch in der Landesliga Nord, wo weiterhin der TuS Schwarz-Weiß Bismark und der SSV Havelwinkel Warnau aus unserem Landkreis am Ball sind. Das Gesicht des 16er Landesligafeldes hat sich nicht unwesentlich geändert. Nicht mehr dabei sind Verbandsliga-Ausfsteiger SV Westerhausen und die Absteiger Germania Halberstadt II, SV Förderstedt, Stahl Thale und Germania Olvenstedt. Dagegen haben der Blankenburger FV, Blau-Weiß Niegripp, Schwarz-Gelb Bernburg und der SSV Gardelegen Einzug ins Klassement gehalten.

Neuling Blankenburg bestreitet am Freitag, ab 18 Uhr, daheim das Saison-Eröffnungspiel. Es ist ein Harzderby, denn Grün-Weiß Ilsenburg kommt angereist.

Der westaltmärkische Aufsteiger SSV Gardelegen trägt sein erstes Punktspiel am Sonnabend ab 15 Uhr auf dem heimischen Sportplatz Rieselwiese gegen den Burger BC aus.

Altmärker wollen sich verbessern

Die beiden Landesligateams aus der östlichen Altmark wollen sich von der Platzierung in jedem Fall gegenüber der Vorsaison verbessern. Bismarks Team war am Ende mit 38 Punkten Zehnter des Klassements, Warnau mit 42 Zählern Neunter. Der SSV Havelwinkel hat sich auf die Fahne geschrieben, am Ende eine Platzierung zwischen den Tabellenrängen vier bis sechs zu erreichen. Die Bismarker streben insbesondere eine deutliche Verbesserung ihrer Offensivqualitäten an und wollen dadurch zu mehr Punkten kommen.

TuS Bismark geht auf Reisen in der Harz. Einheit Wernigerode, der Dritte der Vorsaison, fordert die Altmärker mit Sicherheit ganz gehörig.

TuS hat bereits sein erstes Pflichtspiel 2017/18 bestritten, gewann am vergangenen Sonnabend bei Blau-Weiß Gerwisch (Landesklasse) am Ende souverän mit 5:0.

Warnau empfängt MSC Preussen

Im Pokalspiel gegen Germania Halberstadt (Regionalliga Nord) hat Warnaus Torjäger Kevin Schmoock (18 Saisontreffer 2017/18) tatsächlich in der Vierer-Abwehrkette gespielt. Gib es am Sonnabend eine Wiederholung? Warnau trifft am Sonnabend auf den Fünftplatzierten der Vorsaison, MSC Preussen aus der Landeshauptstadt.

Die Magdeburger streben in dieser Saison den Meistertitel an und werden die gastgebenden Warnauer mit Sicherheit arg fordern.