Stendal l Am Reformationstag hat in der Fußball-Landesliga der 10. Spieltag stattgefunden. Im Kellerduell besiegte Havelwinkel Warnau das Team von Schwarz-Gelb-Bernburg 2:0. TuS Bismark verlor in Calbe 0:2.

TSG Calbe - TuS Bismark

Die ersten zwanzig Minuten der Partie verliefen mehrheitlich zwischen den Strafräumen. „Wir haben mal die Chance in Führung zu gehen, um Selbstvertrauen zu bekommen. Nutzen diese nicht und kassieren wieder ein unnötiges Tor“, so Trainer Dirk Grempler. Calbe hatte eine gute Chance, die der Führende der Torjägerliste, Thomas Hellige, vergab. Nach knapp einer halben Stunde ging die TSG in Front. Pascal Weber wurde in Szene gesetzt. Der legte im Strafraum uneigennützig ab, sodass Torwart Niklas Kannenberg bereits geschlagen war. Torjäger Hellige schob sicher zum 1:0 ein. Wenig später fiel fast der Ausgleich. Felix Jubert rutschte an einem Schuss von Erik Bartsch knapp vorbei. Somit blieb es beim 1:0 für Calbe zur Pause. Die Gastgeber kamen engagiert aus der Pause. Keven Harms feuerte einen Schuss aus zentraler Position ab, der am Kasten vorbei strich.

In der Folge blieb das Match offen. Doch nach 70 Minuten erzwang Calbe die Vorentscheidung. Pascal Weber netzte zum 2:0. „Ein Feiertag zum vergessen. Uns fehlen einfach Selbstvertrauen und Qualität ein Spiel zu drehen“, sagte Grempler abschließend.

Statistik

Torfolge: 1:0 Hellige (28.), 2:0 Weber (70.).

Bismark: Kannenberg - T. Motejat, Fl. Knoblich, Kroschel, Jubert, Metzger, Leutz, Kujawski (67. Lange), Bartsch (59. Gagelmann), Mayer, Rämke.

SSV Havelwinkel/Warnau - SG Bernburg

Drei ganz wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt holte die gastgebende Mannschaft des SSV Havelwinkel Warnau gegen einen unmittelbaren Kontrahenten, die Mannschaft von Schwarz-Gelb Bernburg.

Personell deutlich besser aufgestellt als zuletzt in Wernigerode, ging der Gastgeber in der 20. Minute durch Kevin Schmoock in Front. Dabei machte der Bernburger Keeper eine unglückliche Figur.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte besaßen die Warnauer weitere Torchancen, doch die wurden nicht genutzt. Angreifer Torsten Meier hatte gar einen „Hundertprozenter“. machte den aber nicht rein.

Meier trifft zur Vorentscheidung

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff war allerding er es, dem am langen Pfosten lauernd, nach Brömme-Flanke das 2:0 gelang.

Die Bernburger versuchten natürlich die Niederlage zu vermeiden. Allerdings waren sie aus dem Spiel heraus nicht torgefährlich genug.

Bei ihren deutlich gefährlicheren Standards waren die Warnauer auf der Hut und steuerten so ihrem zweiten Saisonsieg entgegen.

Statistik

Torfolge: 1:0 Schmoock (20,), 2:0 Torsten Meier (48.).

Havelwinkel Warnau: Vicentin - Buricke, Meier (90. Schmidt), Püschel, (46. Ahlendorf) Hugo, Brömme, W. Schulz, Arndt (55. Döring), Yuri, Bresigke, Schmoock.

Schiedsrichter:  Torsten Felkel (Altmark West)

Zuschauer: 120.