Stendal l Ein wichtiges Punktspiel steht am Mittwoch ab 18.30 Uhr für die Oberliga-Kicker von Lok Stendal an. Im Nachholmatch gilt es im heimischen Stadion Am Hölzchen zu punkten. „In unserer augenblicklichen Lage ist ein Sieg unbedingt das Ziel“, so Mannschaftskapitän Philipp Groß, der natürlich auch weiß, dass die Bernburger ihre Stärken besonders bei Kontern haben.

Sven Körner, Chefcoach der Stendaler Elf, hat sich kürzlich das Match zwischen Askania und dem VFC Plauen, beide in dieser Woche Lok-Kontrahenten, das 6:0 endete, angesehen. „Bernburg hat mit einer starken Grund-Aggressivität in der Defensive sehr diszipliniert gespielt und seine Konter sehr gut gestaltet“, so sein Urteil. Lok muss gegen Askania auf den gesperrten Vincent Kühn und den weiter angeschlagenen Benedikt Nellessen verzichten.