Krüden l Pflichtaufgabe erfüllt. Der Osterburger FC hat sich im Altmark-Strom-Pokal der Stadtwerke Stendal beim Kreisligisten SV Krüden/Groß Garz deutlich mit 8:0 durchgesetzt.

Damit ist das Debüt von OFC-Neu-Coach Uwe Schmidt geglückt. Am kommenden Wochenende kommt es zur Bewährungsprobe in der Liga, da muss der OFC beim SV Liesten 22 antreten.

Melms trifft früh

Nach nicht einmal einer Minute sorgte Marius Melms bereits für das 1:0 und das hatte bis zur Halbzeit bestand. Die Gastgeber verteidigten mit Mann und Maus, so dass den Biesestädtern nicht viel einfiel, um den Verbund zu knacken. Und wenn doch was durch kam, war SV-Keeper Steven Rubbert zur Stelle.

Kurz vor der Halbzeit musste Rubbert dann doch noch einaml hinter sich greifen. Einen langen Ball lupfte Melms über ihn hinweg zum 2:0-Halbzeitstand.

Melms war es auch, der den zweiten Abschnitt mit dem 3:0 eröffnete. Da waren noch nicht einmal 30 Sekunden auf der Uhr vergangen. Als Dominic Thiedke nach einem Freistoß von Leon Franz per Kopf traf, drohte ein Ungemach für die Gastgeber. Aber der OFC tat sich schwer, suchte aber immer wieder Lösungen, doch an Rubbert gab es nicht immer ein vorbeikommen.

Jakob Gernecke nahm sich in der 59. Minute die Zeit, legte sich den Ball zurecht und hämmert ihn zum 5:0 in die Maschen. Der Angriffsdruck nahm nicht ab, so dass Krüden/Groß Garz in der Abwehr Schwerstarbeit verrichten musste.

Im Schlussgang stellten die beiden Einwechsler das Ergebnis auf 8:0. Zunächst legte Robert Schmidt für Moritz Noack auf. Danach bekam Schmidt gleich zweimal den Ball mustergültig von Franz serviert, so dass er nur noch einschieben brauchte.

Am Ende hatte der OFC seine Pflichtaufgabe beim Kreisligisten erfüllt.

Statistik

Torfolge: 0:1 Melms, Marius (1.), 0:2 Melms, Marius (43.), 0:3 Melms, Marius (46.), 0:4 Thiedke, Dominic (48.), 0:5 Gernecke, Jakob (59.), 0:6 Noack, Moritz (79.), 0:7 Schmidt, Robert (88.), 0:8 Schmidt, Robert (90.)