Statistik

SV Eintracht Salzwedel - SV Medizin Uchtspringe 0:2 (0:0)

Torfolge: 0:1, 0:2 Marcel Brinkmann (79., 90.+5).

SV Eintracht Salzwedel: Dennis Röhl - Julian Seehausen, Hannes Pietscher, Kevin Gebert, Stefan Heuer (57. Gregor Roth), Pascal Kreitz, Niklas Gille (68. Hannes Schreiber), Marius Wulff (62. Lukas Biermann), Hannes Bruchmeyer, Luca Nowak, Jan Plewe.

Medizin Uchtspringe: Alexander Schulz - Thomas Roggenthin, Patrick Bonatz (64. Mathias Lenz), Michael Adam, Michael Runge, Manuel Stoppa, Christoph Scheel, Chris Schewe, Sebastian Lilge (70. Tim Volkhard Wolter), Marcel Brinkmann, Florian Klukas.

SV Grieben – Osterburger FC: 1:3, (1:1)

Torfolge: 0:1 Robert Schmidt (25), 1:1 Aaron Kaul (31), 1:2 Johannes Riebold (63), 1:3 Marius Melms (75)

SV Grieben: Marcus Gallinat, Johannes Riebold, Bennet Kaul, Robin Zander, Steven Harmuth, Lucas Brandt (90+3 Dennis Demolli), Malvin Möws (81 Nino Witte), Aaron Kaul, Florian Zersch, Max Häußler, Thomas Eckstedt

Osterburger FC: Marc Brehmer, Leon Franz, Jakob Gernecke, Lennart Müller, Uwe Schmidt (76 Andre Sachse), Dorian Buchholz, Robert Schmidt (84 Martin Muhl), Benjamin Wolligandt, Chris Koehn, Marius Melms (87 Marius Müller), Philip Magerin

SV Germania Tangerhütte : Möringer SV: 0:8, (0:5)

Torfolge: 0:1 Kevin Beyer (12), 0:2 Patrick Huch (19), 0:3 Kevin Beyer (25), 0:4 Patrick Huch (28), 0:5 Kevin Beyer (43), 0:6 Philipp Kühne (53), 0:7 Philipp Kühne (60), 0:8 Sven Lübke (68)

SV Germania Tangerhütte: Dennis Roussiere, Eric Riethmüller (31 Sebastian Arndt), Dennis Tiefenbach, Rico Daverhuth (31 Malte Lamprecht), Sören Buchholz, Patrice Boehm, Hannes Heuer, Sascha Studte, Frederic Gürtler (63 Abdi Karim Mohamed), Robert Taube, Rosario Schulze

Möringer SV: John Ziesmann, Niklas Wendt (57 Sven Lübke), Kevin Beyer (70 Bakary Bamba), Thomas Genderjahn, Paul Schönburg, Richardt Klipp, Steffen Kumpe (81 Christian Seidl), Philipp Kühne, Fabian Ehricke, Patrick Huch, Tim Reiter

Kreveser SV – SV Liesten 22: 2:0, (1:0)

Torfolge: 1: Rudolph Paul Rosenkranz (26), 2:0 Jann Grünwald (89)

Kreveser SV: Björn Diezel, Yannik Hannemann (76 Philip Brünicke), Nils Pieper, Jann Grünwald, Rudolph Paul Rosenkranz, Andreas Thiede, Steven Hohmeier (82 Björn Fankner), Manuel Neumann, Sven Hintze, Christian Rosenkranz (69 Florian Wengler), Tino Krüger

SV Liesten: Dawid Mateusz Szczerbik, Matthias Wiese, Lucas Bresch, Sebastian Grzegorz Galkowski, Nils Bierstedt (46 Lukasz Koneczek), Timm Müller, Henning Glameyer (46 Jan Steckmann (67 Fabian Werner)), Henning Schröder, Stephan Benecke, Steven Beck

Rot-Weiß Arneburg – MTV 1880 Beetzendorf: 7:1, (2:1)

Torfolge: 1:0 Markus Bensberg (18), 1:1 Fabian Panhey (20), 2:1 Markus Becker (28), 3:1 Jonas Hellmig (48), 4:1 Marko Pawellek (65), 5:1 Christian Nix (68), 6:1 Karsten Müller (81), 7:1 Tobias Maier (90)

Rot – Weiß Arneburg: Tobias Maier, Danny Kiefel, Markus Becker, Martin Gebauer, Christian Nix, Oliver Nagel (9 Marco Pawellek), Christopher Bünnig, Karsten Müller, Jonas Hellmig, Michael Winkelmann, Markus Bensberg (48 Julien Maier)

MTV 1880 Beetzendorf: Dennis Panhey, Tobias Seifert (42 Sebastian Spychalski), Tim Langenbeck, Hannes Schulz, Bennet Sobolowski, Tino Fricke (66 Steffen Fricke), Sebastian Eder (57 Markus Thiel), Michael Peters, Fabian Panhey, Nico Schulz, Marcus Wotabeck

SV Grün – Weiß Potzehne – FSV Heide Letzlingen: 0:3, (0:2)

Torfolge: 0:1 Christian Wernecke (30), 0:2 Kay Knackmuss (43), 0:3 Torsten Kühnast (72)

SV Grün-Weiß Potehne: Matthias Wagner (52 Marcus Grieger), Jan Küllmei, Niclas Schmundt, Roy Bröckel (52 Lukas Peters), Peter Hesse, Mario Putz, Fabian Schülke, Niclas Bartsch, Andre Schulze, Maik Krehl, k.A.

FSV Heide Letzlingen: Thomas Lubke, Andreas Schmidt, Christian Wernecke, Andreas Schnecke (83 Sebastian Ilze), Fabian Schlamann (81 Franz Petrov), Stefan Saluck, Marcel Grabau, Kay Knackmuß, Christian Palutke, Robin Ehrecke (69 Albrecht Bock), Torsten Kühnast

FSV Saxonia Tangermünde – TuS Wahrburg: 2:0, (0:0)

Torfolge: 1:0 Franz Döhmann (14), 2:0 Nils Lautenschläger (32)

FSV Saxonia Tangermünde: Dave Kuß (20 Tim- Ole Runge, Carlos Hoffmann, Franz Döhmann, Mudar Haddaja (90+2 Friedrich Lenz), Sebastian Bäther, Richard Wehrmann, Nils Lautenschläger, Daniel Gross, Lars Korte (84 Janis Kämpfer), Jonas Lehmann, Martin Doerjer

TUS Wahrburg: Daniel Meinert, Paulo, Guilherme Braga Catharino Dos Santos, Maik Audorf (46 Clayton Roberto da Costa Silva), Luiz Adriano Ferreira da Conceicao, Wilker Rocha Santos, Marco Zimmermann (76 Philipp Rieke), Markus Bröker, Marlon Orlando Escobar Rodas (46 Kevin Beckmann), Tim Prenzel, Thiago da Silva Magon, Ramon Schröder

Stendal l In der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, hat der 2. Spieltag stattgefunden. Tabellenführer ist jetzt knapp der Kreveser SV, gefolgt vom FSV Heide Letzlingen mit nur einem Tor Unterschied. Den dritten Platz belegt Medizin Uchtspringe. Der MTV 1880 Beetzendorf und der SV Grieben sind im Moment auf den letzten Plätzen anzufinden.

Eintracht Salzwedel - Medizin Uchtspringe 0:2 (0:0). Den Unterschied in diesem ausgeglichenen Spiel machte Uchtspringes Stürmer Marcel Brinkmann. Der sorgte zunächst in der 79. Minute für das 1:0 der Gäste und war in der fünften Minute der Nachspielzeit ein zweites Mal erfolgreich. Überflüssig war die rote Karte von Uchtspringes Christoph Scheel nach Spielschluss.

SV Grieben - Osterburger FC 1:3 (1:1). Die Osterburger konnten durch Robert Schmidt in der 25. Minute in Führung gehen, doch Aaron Kaul konnte bereits sechs Minuten später ausgleichen. Etwas Pech hatten die Griebener in der zweiten Halbzeit. Johannes Riebold machte ein Eigentor in der 63. Minute und der Osterburger Marius Melms erhöhte in der 75. Minute sogar auf 1:3, was das Aus für die Griebener bedeutete.

Bilder

Germania Tangerhütte - Möringer SV 0:8 (0:5). Die Möringer konnten schnell Erfolge erzielen. Bereits in der 12. Spielminute konnten sie in Führung gehen und sieben Minuten später sogar auf 2:0 erhöhen. Auch in der 25. und 28. Minute konnten die Möringer den Ball ins Tor der Gastgeber schießen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit trafen die Möringer erneut und konnten so mit einer Führung von stolzen vier Toren in die Pause gehen. Doch auch in der zweiten Halbzeit ließen die Möringer nicht nach. Acht Minuten nach Fortsetzung des Spiels trafen sie erneut und konnten in der 60. Minute sogar noch ein siebtes Tor erspielen. Das letzte Tor der Begegnung fiel in der 68. Minute und Möringen konnte nach 90 starken Minuten mit verdienten drei Punkten nach Hause fahren.

Kreveser SV - SV Liesten 22 2:0 (1:0). Das erste Tor der Kreveser kam von Paul Rosenkranz. Nach einer Ecke, die Liesten nicht gut klären konnte, traf er aus 17 Metern schick in den Winkel. Durch den Rückstand fing Liesten jetzt an vorne Druck zu machen. Gerade in der zweiten Halbzeit war Liesten die ganze Zeit am Drücker, doch gewinnbringende Chancen hatten sie nicht. Die vielen Angriffe erlaubten den Krevesern gute Konter zu starten. Nach einem schnellen Kontor konnte Jann Grünwald nach einer Vorlage von Manuel Neummann zum 2:0 treffen.

Rot-Weiß Arneburg - MTV 1880 Beetzendorf 7:1 (2:1). Die erste Hälfte war noch recht ausgeglichen. Nachdem die Gastgeber in der 18. Minute in Führung gingen, kam der Ausgleich durch Fabian Panhey bereits zwei Minuten später. In der 28. Minute konnnten die Arneburger allerdings erneut in Führung gehen. Rot-Weiß Arneburg spielte in der zweiten Halbzeit noch stärker und wurde dafür auch belohnt. Ganze vier weitere Tore konnten sie sich erspielen, während die Beetzendorfer kaum dagegen halten konnten. Den Abschluss brachte ein Strafstoß, den die Arneburger versenkten und so mit 7:1 gewannen.

Grün-Weiß Potzehne - FSV Heide Letzlingen 0:3 (0:2). Der FSV Heide Letzlingen konnte sich gegen Potzehne durchsetzen. Eine halbe Stunde nach Spielbeginn gelang es Christian Wernecke für die Gäste zu treffen und seine Mannschaft in Führung zu bringen. Teamkollege Kay Knackmus konnte zwei Minuten vor der Halbzeit sogar noch das 2:0 schießen. In der zweiten Halbzeit kam es nach einem Foul im Potzehner Strafraum zu einem Elfmeter der Letzlinger, den Torsten Kühnast verwandelte und auf 0:3 erhöhte. So konnten die Letzlinger mit einem Sieg vom Platz gehen.

FSV Saxonia Tangermünde - TuS Wahrburg 2:0 (2:0). Saxonia ging 14 Minuten nach Spielbeginn durch Franz Döhmann in Führung und Teamkollege Nils Lautenschläger konnte in der 32. Minute durch seinen Treffer die Führung auf 2:0 erhöhen. Die zweite Halbzeit verlief torlos. Die Gelb-Rote Karte Wahrburgs in der Nachspielzeit war unnötig und vermeidbar.