Lüderitz l Nach einer knappen 0:1-Niederlage gegen Post Stendal steigerte sich der MSV. Er gewann danach alle Spiele.

Ungeschlagen bis dahin war auch die Mannschaft des FSV Saxonia Tangermünde, der im letzten Spiel ein Unentscheiden gegen Möringen gereicht hätte. Der MSV gewann jedoch 1:0 und holte sich durch das bessere Torverhältnis den Turniererfolg. Möringen und Tangermünde hatten jeweils zwölf Punkte auf dem Konto.

Bester Torschütze wird zusätzlich ermittelt

Bester Torwart des Turniers wurde Til Mewes von Eintracht Lüderitz II. Für die Ehrung des besten Torschützen gab es ein zusätzliches Neunmeterschießen. Max Jaeger ( Möringer SV), Oskar Sauerteig (Post Stendal)und Julius Hüber (Saxonia Tangermünde) hatten jeweils vier Tore auf dem Konto. Am Ende setzte sich der Möringer Jaeger durch.

Bilder

Tabelle

1. Möringer SV 10:2 12

2. Saxonia Tangermünde 5:1 12

3. Post Stendal 6:2 10

4. Eintracht Lüderitz I 4:4 7

5. Osterburger FC 3:11 3

6. Eintracht Lüderitz II 0:8 0

F-Junioren

Beim Turnier der F-Junioren setzte sich in Lüderitz die Mannschaft des FSV Saxonia Tangermünde ungeschlagen durch.

Am Ende hatten die Elbestädter fünf Siege aus fünf Spielen (15 Punkte) auf dem Konto. Platz zwei belegte die zweite Mannschaft des Gastgebers mit nur einer Niederlage und 12 Punkten. Das entscheidende Spiel gewann Saxonia 2:1.

Bester Torwart wurde Johanna Köhn vom Osterburger FC. Als bester Torschütze wurde John Jay Monkowski von Eintracht Lüderitz ausgezeichnet. Er schoss acht Tore – genau wie Emil Buddy (Saxonia Tangermünde). Der Lüderitzer setzte sich im Siebenmeterschießen durch.

Tabelle

1. Saxonia Tangermünde 12:1 15

2. Eintracht Lüderitz II 11:3 12

3. Optik Rathenow 6:7 9

4. Eintracht Lüderitz I 4:5 6

5. SSV Gardelegen 80 0:7 1

6. Osterburger FC 2:12 1