Stendal l Der startet bereits heute Abend mit der Begegnung Bismark II/Kläden gegen TuS Wahrburg II. Das Match wurde kurzfristig gedreht, findet nun um 19 Uhr im Bismarker Waldstadion unter Flutlicht statt.

Die Gastgeber hatten am letzten Wochenende personelle Probleme, mussten so ihre Partie in Klietz verlegen. Das dürfte diesmal nicht vorkommen, da die Landesligatruppe aus Bismark spielfrei ist und einige Akteure von der Grabau-Elf in der Reserve Spielpraxis sammeln könnten. Die Gäste würden dies auch tun, doch Stammkräfte aus dem Landesklassekader werden sicher nicht runter rücken, da am Sonnabend das Gipfeltreffen gegen Tangermünde für das Riep-Team ansteht.

Lok II empfängt Schönhausen

Ein Spitzenspiel gibt es in Stendal auf dem Sportplatz an der Osterburger Straße. Der 1. FC Lok Stendal II trifft auf Preussen Schönhausen. Beide Teams zählen zu den Aufstiegsanwärtern. Besonders die Lok-Reserve hat in den letzten Wochen stabil die Punkte eingefahren und ist Tabellenzweiter. Als Nachteil könnte sich für die Platzherren erweisen, dass zeitgleich das Spiel der ersten Lok-Vertretung stattfindet. Zudem müssen auch die A-Junioren ran, aufgrund des Fußballverbots am Sonntag. Da hat Trainer Martin Obst nicht so einen üpigen Kader zur Verfügung. Das könnte für Schönhausen ein Vorteil sein. Die Gäste mussten zuletzt pausieren, kassierten davor eine Heimniederlage.

Spitzenreiter vor Pflichtaufgabe

Tabellenführer Havelberg/Kamern erwartet Dobberkau. Die SG hat zuletzt einen Kantersieg gefeiert. Dobberkau holte ebenfalls wichtige Zähler im Abstiegskampf. Trotzdem ist Preussen nur Außenseiter. Spielort soll Havelberg sein.

Auswärts tut sich Lüderitz öfters Mal schwer. Diesmal reist die Eintracht zum Schlusslicht Berkau. Die Gastgeber stehen mit dem Rücken zur Wand, brauchen jeden Punkt.

Schinne empfängt Goldbeck

Punkte zum Klassenerhalt braucht auch Schinne. Gegner ist zu Hause Goldbeck. Die Blau-Gelben haben zuletzt etwas unerwartet gegen Post Stendal verloren.

Klietz empfängt Gladigau. Die Gäste mussten erstmal die hohe Pleite gegen den Tabellenführer aus den Kleidern schütteln. Zudem trifft Grieben auf Post Stendal.