Stendal In der Landesliga fand ein regulärer Spieltag statt , während in der Landesklasse zwei Nachholsspiele ausgetragen wurden.

TuS Wahrburg - FSV Saxonia Tangermünde 1:2 (1:1):  Nach ausgeglichenen dreißig Minuten gelang es Wahrburg durch Rayk Essmann in Führung zu gehen. Doch ein schneller Konter der Gäste endete, nur eine Minute später, im 1:1 durch Rosario Schulze. Auch nach der Pause blieb die Begegnung offen. In der 57. Minute war es aber der Tangermünder Florian Stark, der nach einer tollen Flanke den Ball per Kopf ins Tor weiterleitete. Bis zum Abpfiff blieb die Partie ausgeglichen. Durch den Sieg hält Saxonia Tangermünde weiterhin Anschluss an dem Tabellenführer SV Liesten. Der Rückstand beträgt nur noch ein Punkt.

Rot-Weiß Arneburg - SV Lokomotive Jerichow 2:1 (1:0): Die Begegnung begann mit einem schnellen Tor an. Nach nur elf Minuten ging Arneburg durch Dennis Wiechmann in Führung, die auch bis zum Pausenpfiff hielt. Nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber durch Martin Gebauer nach und erhöhten auf 2:0. In der fünften Minute der Nachspielzeit verkürzte Jerichow durch Christoph Philipp noch auf 1:2, doch für mehr reichte es nicht. Rot-Weiß Arneburg hat sich mit dem Sieg im Tabellenmittelfeld etabliert, während Jerichow mit nur drei Punkten auf Abstiegskurs steht.

SSV 80 Gardelegen - FSV Grün-Weiß Ilsenburg 7:2 (2:2): In der Landesliga Nord hat der Tabellenführer ein klares Zeichen gesetzt. Nach einem frühen 0:1, glich Gardelegen in der 27. durch Sascha Gütte aus. In der 40. Minute war es erneut Gütte, der zur 2:1-Führung traf, die jedoch eine Minute vor der Halbzeit noch zum 2:2 ausgeglichen wurde. Nach der Pause legten der Ligaprimus erst so richtig los. In der 53. Minute erzielte der SSV 80 durch Maurice Bogdahn erneut die Führung, welche durch Simon Bache auf 4:2 ausgebaut wurde. Das fünfte Tor fiel durch Florian Scheinert, der einen Elfmeter verwandelte und das 6:2 durch Sascha Gütte (66.). Den Schlusspunkt setzte Clemens-Paul Berlin per Freistoßtor zum 7:2-Heimsieg.

Magdeburger SV Börde - SSV Havelwinkel Warnau 3:0 (1:0): Für den SSV Havelwinkel/Warnau lief es nicht so gut in der Landesliga. Ein schneller Rückstand konnte bis zur Halbzeit nicht gedreht werden. Auch nach der Pause kamen die Magdeburger Gastgeber erneut schnell zum Abschluss und bauten bis zur 57. Minute die Führung auf 3:0 aus. Durch die Niederlage fällt Warnau auf Platz 9.

Möringer SV - SG Blau-Weiß Niegripp 3:1 (1:1): Für die Gastgeber aus der Altmark fing die Partie gut an. Nach nur vier Minuten traf Kevin Beyer zur Führung, welche die Gäste allerdings schnell ausglichen. Nach der Halbzeit gelang es Möringen durch Philip Lauck in der 55. erneut die Führung zu ergreifen. Diese behielten sie diesmal bei und bauten die in der Nachspielzeit durch Aaron Kaul sogar auf ein 3:1 aus. Mit dem Sieg klettert Möringen aus Platz 11 und entfernt sich somit langsam von Relegations- und Abstiegsplätzen.

Blankenburger FV - TuS Schwarz-Weiß Bismark 2:3 (0:1):  Bismark gelangt durch ein Tor von Felix Knoblich, der einen Elfmeter in der 45. Minute verwandelte, mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen. Nach der Pause legten die Gäste direkt nach und erhöhten durch Carlo Rämke auf 2:0. Doch auch Blankenburg schlug zurück und zwei schnelle Tore sorgten bis zur 67. zum Ausgleich. Sieben Minuten vor Schluss gelang Rämke erneut der Durchbruch zum 3:2.  Mit dem Sieg steigt Bismark auf Platz 4, sechs Punkte hinter MSC Preussen.