Stendal l Der TuS Schwarz-Weiß Bismark erwartet den VfB Ottersleben, Havelwinkel Warnau ist Gastgeber für den Blankenburger FV und Saxonia Tangermünde empfängt im Spitzenspiel den Burger BC.

Sechs-Punkte-Spiel im Waldstadion

Der TuS Schwarz-Weiß Bismark (bisher nur drei Punkte) hatte in der Vorwoche spielfrei und ist durch den 2:0-Sieg von Kleinmühlingen gegen Tangermünde jetzt sogar auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Von dort wollen die Altmärker unbedingt wieder weg. Da helfen nur Siege, vor allem im eigenen Waldstadion.

Am besten sollten die Bismarker gleich am Sonnabend damit anfangen. Da Ottersleben (7 Zähler) auch im Abstiegskampf steckt, kann man bereits von einem Sechs-Punkte-Spiel sprechen. Schiedsrichter der Partie ist Torsten Felkel.

SSV hofft auf einen Heimsieg

Die Wenigsten haben in der Vorwoche mit einem Sieg des SSV Havelwinkel Warnau in Ummendorf gerechnet. Die bis dato ungeschlagenen Ummendorfer wurden von Warnau überrascht und kassierten die erste Saison-Niederlage (0:2). Mit dem Blankenburger FV gibt nun eine Mannschaft aus dem Mittelfeld des Klassements die Visitenkarte auf dem Sportplatz in Warnau ab. Bisher ist es den SSV-Kickern noch nicht gelungen, einen Sieg über Blankenburg einzufahren. In den bisherigen Auseinandersetzungen gab es zwei Unentschieden und eine Niederlage. Es ist also Zeit für den ersten Dreier, auch um sich in der Tabelle oben festzusetzen. Schiedsrichter ist Marco Peters.