Stendal l In der Verbandsliga Nord der Handballmänner befindet sich von den eigentlich drei Mannschaften aus dem Landkreis Stendal, die darin integriert sind, an diesem Wochenende lediglich eine im Punktspielbetrieb.

SG Seehausen bestreitet ein Testspiel

Die SG Seehausen bestreitet am Sonnabend ab 18 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen den Zweitbundesligisten HSV Hamburg. Die Männer der HSG Osterburg, hinter dem HSV Haldensleben augenblicklicher Tabellenzweiter der Verbandsliga, wären am gleichen Tag eigentlich Punktspiel-Gastgeber für die Mannschaft von Eintracht Gommern. Doch die Gäste bekommen für dieses Datum keine spielfähige Mannschaft zusammen. Daher fällt die Partie aus und wird am 8. Februar (Sonnabend) ab 17 Uhr nachgeholt.

Damit ist klar, dass aus unserem Landkreis lediglich die Verbandsliga-Männer des HV Lok Stendal an diesem Wochenende am Ball sind.

Sie stehen nach einer klaren Auswärtsniederlage bei der HSG Altmark West in Mieste bei 19:9 Punkten und belegen damit den vierten Tabellenplatz.

HV Lok empfängt Tabellennachbarn

Der Kontrahent der Kreisstädter am Sonntag ab 15 Uhr in der Sporthalle Schillerstraße ist der Tabellennachbar Post SV Magdeburg.

Die Landeshauptstädter besiegten zuletzt im Spitzenspiel die Mannschaft der HSG Osterburg daheim mit 34:31.

Es steht also ein Verfolgerduell in der Sporthalle Schillerstraße an. Im Hinspiel gab es am zweiten Saisonspieltag einen deutlichen 35:24-Erfolg für die Postler.

Stendals Coach Frank Ziekau sinnt mit seinem Team im Rückkampf natürlich auf Revanche. Allerdings, seine Mannschaft hat mit einigen personellen Problemen zu kämpfen. So fehlen in der Begegnung gegen die Landeshauptstädter Tom Schumann, Ludwig Gercke, Arno Görnemann und Robert Stephan.