Stendal l Richard Mai holte Einzelgold und Platz eins mit Schwester Luise im Mix. Zudem gewann Emely Hanke im Einzel Silber und in den Mix- sowie Paarwettbewerben gab es etliche Bronzemedaillen.

Luise und Richard Mai holen Gold

Am ersten Tag standen zunächst die Mixentscheidungen an. Hier bei den U14 fuhren Emely Hanke/Mattis Beese mit Bronze und 757 Holz die erste Medaille ein. Es folgte die Entscheidung Mix U18 und der erste Paukenschlag für die Altmark: Luise Mai/Richard Mai deklassierten die Konkurrenz mit 821 Holz und fischten Gold.

Am Nachmittag ging das Podestplätze sammeln für die Stendaler Mannschaft weiter. Angelina Thieß/Emely Hanke schafften Platz drei im Wettbewerb U14 Paare weiblich. Sie kamen auf 741 Holz. In der männlichen Konkurrenz dieser Altersklasse belegten Jacob Rambusch/Mattis Beese einen guten sechten Rang mit 724 Holz.

Eine starke Konkurrenz spielte bei den U18 Paare männlich. Für den KKV Stendal waren Richard Mai/Maximilian Ringe auf der Bahn. Sie belegten mit 779 Holz Platz sieben.

KKV Stendal überzeugend

Schließlich gab es bei den U18 Paare weiblich noch einmal ein Grund zum Jubeln. Luise Mai/Lisa Pagels erreichten den dritten Rang mit 760 Holz.Damit hatte der KKV Stendal schon vier Podesplätze geholt.

Am Sonntag standen die Einzel an. Und bei der U14 weiblich war Emely Hanke wieder zur Stelle, erreichte 794 Holz und wurde Zweite.

Mai gewinnt deutsche Meisterschaft der U18

Schließlich folgte der krönende Abschluss dieser Meisterschaft. Richard Mai gewann die Deutsche Meisterschaft im Einzel U18 männlich. In den Disziplinen Bohle, Schere und Classic zusammen erwies sich Mai als Tagesbester mit 859 Holz. Damit gingen an den KKV Stendal sechs Medaillen.