Stendal l Vier der Läufe finden am Donnerstag in einer Woche statt, der Tangermünder Lauftreff geht am Freitag über die Bühne. Einzig beim Lauf in Stendal kommt es auch auf die erreichte Zeit an.

Starts um 10 Uhr

Der Stendaler Leichtathletikverein lädt alle Sportler und Interessierte zum Stendaler Silvesterlauf um den Stadtsee ein.

Gestartet wird am Silvestertag um 10 Uhr am Eingang des Tierparks. Treffpunkt ist 9:30 Uhr, um sich unter Anleitung von Elfi Baumann vorzubereiten. Jeder Teilnehmer am Stendaler Silvesterlauf bekommt eine Urkunde und kann damit nach dem Lauf über die Strecke von 1752 Meter an der Tombola teilnehmen. Es gibt in diesem Jahr wieder tolle Preise. Die zeitschnellsten Läufer in vier Kategorien (schnellster Mann, schnellste Frau, schnellster Jugendliche, schnellste Jugendliche) erhalten auch einen Pokal.

Auch in Osterburg wird der Silvesterlauf um 10 Uhr gestartet, und zwar traditionell an der dortigen Landessportschule.

Die Läufe in Arneburg und Hassel starten um 14 Uhr. Angeboten werden Strecken über drei, fünf und zehn Kilometer. Anschließend an die sportlichen Mühen gibt es eine kleine Stärkung.

Der Arneburger Silvesterlauf beginnt am besagten Tag um 14 Uhr am Fuße des Burgbergs. Von dort aus kann praktisch die Krone des Berges so oft wie gewünscht abgelaufen oder auch abgegangen werden. Nach der körperlichen Ertüchtigung zum Jahresabschluss gibt es in Arneburg traditionell eine tolle Tombola.

In Hassel geht der 13. Silvesterlauf über die Bühne. Er wird um 14 Uhr vom Dorfgemeinschaftshaus gestartet. Angeboten wird eine Strecke durch den Wald, die ein- bis dreimal (3,4 beziehungsweise 6,8 und 10,2 Kilometer) durchlaufen werden kann. Gewöhnlich wird dieser Lauf, der von der Laufgruppe Haeder mit Unterstützung der heimischen Vereine veranstaltet wird, ausgesprochen gut frequentiert. Nichts anderes ist in diesem Jahr zu erwarten.

Startschuss in Tangermünde erfolgt um 11

Am ersten Tag des Jahres 2016 können sich Laufbegeisterte ab 11 Uhr vom Tangermünder Stadion Am Wäldchen aus sportlich schaffen. Von dort aus wird ein Lauf von etwa sechs Kilometern durch das benachbarte Tangermünder Wäldchen angeboten. Auch das Ziel ist am Stadion. Nach dem Lauf gibt es traditionell Tee und Schmalzstullen.