Wolmirstedt/Tangermünde l Dabei brachten die Athleten viele Medaillen nach Hause. Dieser in der Halle der Freundschaft ausgetragene Wettkampf wurde von vielen Vereinen des Bezirkes Magdeburg besucht.

Angeboten wurden für die jungen Sportler bis AK 11 die Disziplinen 50 Meter, je nach Altersklasse 400 und 800 Meter, Rundenläufe, Hochsprung, Medizinballstoßen und 4x1 Runde Staffel.

In der höchsten Altersklasse M11 gewann Emil Wydmuch im Hochsprung mit 1,15 m und im Medizinballstoßen (2 kg) mit überragenden 9,85 m. Außerdem wurde er noch Zweiter im 50 m-Lauf. Moritz Bothe, ebenfalls M11, wurde Dritter über die 800 m-Distanz.

Diego Sellau ( Altersklasse M10) bewies einmal mehr seine breite läuferische Klasse und wurde Sieger im 50 m-Sprint sowie im 800 m-Lauf. Zusammen mit Mio Kleinke, Felix Thesenwitz und Toni Nacke wurde er noch Sieger über die 4x1 Rundenstaffel.

Tesenwitz erfolgreich

Felix Tesenwitz wurde zudem Sieger im Medizinballstoßen und Zweiter im Hochsprung. Sein Teamkollege Mio Kleinke wurde hinter ihm Dritter im Hochsprung der M10.

Die Jungenstaffel eine Altersklasse jünger (M09) siegte in der 4x1 Rundenstaffel in der Besetzung Ole Witte, Emil Steller, Finn-Luca Bomke und Marcel Günter.

Finn-Luca Bomke gewann außerdem das Medizinballstoßen und holte Silber im 50 m-Lauf sowie im 400 m-Lauf.

Aber auch die Tangermünder Mädchen standen den Jungs in nichts nach. So holten die vier Mädchen der Altersklasse W11 in der Zusammensetzung Lilly Bäricke, Hannah Holz, Caroline Schmidt und Helene Bothe Silber.

Lilly Bäricke war die einzige TLV-Starterin in der W 10. Sie holte im Hochsprung in einem souveränen Wettspringen Bronze mit einer übersprungenen Höhe von 1,05 m, wurde zudem im 50m-Sprint Vierte.

Louisa Wydmuch wird zum Goldmädchen

Die jüngsten Mädchen der AK W08/09 zeigten in dem am stärksten besetzten Starterfeld gute Leistungen. Am Start waren Lena Starke, Pauline Hartmann, Rike Wiedenhöver und die jüngste Tangermünderin Louisa Wydmuch.

Für Louisa war es der erste echte Wettkampf und sie gewann Gold im bis zum Schluss spannenden Medizinballstoßen mit 3,58 m und wurde Zweite im 400 m-Rundenlauf.

Die TLV-Ausbeute kann sich sehen lassen und die gute Form lässt hoffen für die bald beginnende Freiluftsaison.