Buch l Ralf-Werner König vom Haldensleber Reitclub hat auf Cashwell beim Reit- und Springturnier in Buch die abschließende mittelschwere Springprüfung mit Siegerrunde gewonnen. Insgesamt war es in Buch die 29. Auflage dieser Veranstaltung, die traditionell über die Pfingstfeiertage ausgetragen wird. Der gastgebende Reitverein (RV) „Roland“ Buch hat also im kommenden Jahr ein kleines Jubiläum.

570 Nennungen eingegangen

Insgesamt gab es in Buch 570 Nennungen. Am Start waren 159 Reiterinnen und Reiter.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei der Agrargenossenschaft und der Feuerwehr bedanken, die unter anderem den Platz gewässert haben, und natürlich bei den vielen Sponsoren“, sagte Guido Lohse vom Reitverein „Roland“ Buch.

Bilder

Durch das Programm führte wie bereits seit vielen Jahren Richter Karl Wenzel (Kunrau). Seine sachkundigen Ausführungen sind stets eine Bereicherung für das Pfingstturnier. Die Meldestelle war mit Heide Hame (Zörbig) hervorragend besetzt.

Hartmut Wendt der neue Parcoursbauer

Mit Hartmut Wendt aus Neustadt/Dosse stellte sich jedoch ein neuer Parcoursbauer vor. Fred Jäger, der diesen Posten jahrelang betreut hatte, war bei einem Turnier in Bayern im Einsatz.

Anna-Luna Neuber gewinnt Kostümspringen

Über drei Tage boten die Pferde und Reiter sehr guten Sport in Buch. Besonders am Sonntag waren auch zahlreiche Zuschauer auf der Anlage. Sie sahen unter anderem ein Kostümspringen. Es gewann Anna-Luna Neuber (RV Fürst Bismarck Schönhausen) auf Zar Hansiatic vor Lokalmatadorin Marie Lohse (RFV Roland Buch) auf Messina und Katalin Franke (RFV von Bredow Lostau) auf Quatta.

Fortgeführt wurde auch der „E-Center-Grave-Cup“. Anna-Luna Neuber (RV Fürst Bismarck Schönhausen) auf Zar Hansiatic hatte auch bei dieser Prüfung die Nase vorn. Dahinter folgten Nora Gatzke (Ländlicher RFV Lentzke auf Quick Kiss) und Noa Stoppa (RV Fürst Bismarck Schönhausen) auf Canabis Girl.

Ausgetragen wurde zudem die zweite Wertung um den „Hof Albrecht“ Cup. Den Stilspring-Wettbewerb mit Stechen gewann Pia Altenkirch (RFV Mützel/Genthin) auf Dahlina vor Clara Sophie Höink (SV Eintracht Lüderitz) auf Bella Donna H und Antonia Müller (RFTV Krumke) auf Lousiana.

Vierte wurde Nelly Zirk (RV Fürst Bismarck Schönhausen auf McDreamy. Beim Turnier in Schönhausen wird dieser Cup dann abgeschlossen und ausgewertet.

Höhepunkt war schließlich am Sonntag das M-Springen mit Siegerrunde. Ralf-Werner König (Haldensleber Reitclub) auf Cashwell setzte sich am Ende durch. Es folgten Daniel Oelze (RFZV Ohretal) auf Priamo und Andreas Hollberg (SG GW Klein Kreutz) auf Levkoi.