Tangermünde l Traditionell starteten die Aktiven zur gemeinsamen Rudertour über 44 Kilometer von Heinrichsberg entlang der Elbe bis nach Tangermünde.

TRC-Trainer Eggert ist erfreut

TRC-Trainer Karsten Eggert freute sich besonders darüber, dass in diesem Jahr fast ein Großteil der Kinder- und Jugendgruppe an dieser Ausfahrt teilnahm und so insgesamt 20 Personen verteilt auf fünf Wanderruder-Boote die Elbe entlang ruderten. Angekommen im Bootshaus wurde das Abrudern mit einem gemeinsamen Grillabend im Beisein der Angehörigen und Eltern fortgesetzt.

Vor dem offiziellen Ende der Rudersaison zeigte die Kinder- und Jugendabteilung bei zwei Wettkämpfen und einem Trainingslager nochmals die Leistungsfähigkeit.

Bei der jährlichen Landeskaderüberprüfung Anfang Oktober, welche vom Landestrainer Paul Zander als Rangliste der AK 12 bis 14 genutzt wird, wurden gleich drei A-Finals errudert.

Gute Platzierungen

Sophia Roloff belegte Platz sechs bei den Mädchen AK 13, Clara Grosser und Marie Gumtz ruderten ebenfalls ins A-Finale und belegten bei den Mädchen AK 12 in der Endabrechnung die Plätze fünf und sechs.

Durch diese erreichten Platzierungen gehören die Sportlerinnen nun auch zu den Kadersportlern im Bundesland.

Charlotte Jäger belegte bei der Rangliste Platz 16 bei den 12-jährigen Mädchen. Kjell Rektorik erruderte ebenfalls Ranglistenplatz 16 bei den Jungen AK 12 und Jonas Rohde und Devin Zeitschel belegten in der Endabrechnung die Plätze 14 und 15 bei den Jungen AK 13.

Sportschüler im A-Finale

Die ehemaligen Tangermünder Ruderer Malwin Grosser und Victoria Roloff, die seit über einem Jahr an der Sportschule in Magdeburg trainieren, konnten ebenfalls in die A-Finals bei den Juniorinnen und Junioren der Altersklasse B rudern und belegten in der Endabrechnung die Plätze vier und drei. Nach dem Wettkampf gab es noch Zeit, sich mit den ehemaligen Vereinskameraden über das Internatsleben auszutauschen und diesen Schritt, an die Sportschule nach Magdeburg zu wechseln, den jüngeren Sportlern schmackhaft zu machen.

So haben die Trainer des Olympiastützpunktes bereits ein Augenmerk auf zwei Tangermünder Sportler der Altersklasse 13 geworfen, welche bereits zu Probetrainings nach Magdeburg eingeladen wurden. Trainer Eggert hofft, vielleicht im nächsten Jahr wieder hoffnungsvolle Talente in Richtung Sportschule delegieren zu können. Vielleicht kommt ja bald ein Juniorenweltmeister wieder einmal aus Tangermünde.

Trainingslager in Prieros

In den Herbstferien nahm die Ruderjugend am Trainingslager der Ruderjugend Sachsen-Anhalt in Prieros teil, um die letzten Ruderkilometer dieser Saison noch einmal in Großbooten rudern zu können und bereits neue Mannschaften für die nächste Saison zu testen.

So standen neben zwei Rudereinheiten am Tag zusätzlich auch viele Lauf- und Gymnastikeinheiten auf dem Plan. Dieses Trainingslager endete mit einem Langstreckenwettkampf über drei Kilometer, welcher sowohl bei den Mädchen der AK 13 als auch bei den Jungen AK 13 durch Starter des TRC gewonnen werden konnte. Siegreich waren hier Sophia Roloff und Mattis Gierth.

1. Technikstufe abgelegt

Eggert zieht eine positive Bilanz aus dem Trainingslager und ist sicher, dass seine Schützlinge alle noch einmal große Fortschritte in dieser Woche machen konnten. Neumitglied Maddox Fenn, welcher gerade erst seit September beim Rudern ist, konnte zudem in diesem Trainingslager bereits die 1. Technikstufe ablegen und somit sein Ruderkönnen unter Beweis stellen. Für die 14-jährigen Tilman Gumtz und Moritz Wilberg stand in diesem Trainingslager zudem das Erlernen des Riemenruderns auf dem Plan, um in den nächsten Wettkampfjahren bei den Junioren auch in diesen Bootsklassen an Wettkämpfen teilnehmen zu können.

Nun steht für alle wieder das lange Winterhalbjahr bevor, bei welchem in zahllosen Einheiten auf dem Ruderergometer, im Kraftraum und bei diversen Athletik- und Gymnastikeinheiten darum geht, die nächste Saison vorzubereiten. Eggert ist sich sicher, dass bei dem Trainingsfleiß, welche die jungen Sportler an den Tag legen, auch im kommenden Jahr wieder viele Podestplätze erzielt werden und auch wieder einige Sportler für die Landesauswahl beim Bundeswettbewerb ernannt werden können.

Das nächste Highlight für die Kinder- und Jugendgruppe ist dann die Weihnachtsfeier am 7. Dezember.