Stendal l In Schönebeck starteten 16 Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Wasserfreunde Stendal. Insgesamt waren über 230 Athleten in 24 Wettbewerben am Start.

Hervorragende Leistungen zeigte Vivien Sidorf (Jahrgang 2005). Bei drei Starts in der Schwimmart Brust über 50, 100 und 200 Meter schlug sie jeweils als Erste an der Beckenwand an. Hinzu kam ein sehr guten fünfter Rang über die 100 Meter Rücken.

Krone ergattert fünf Medailen

Maja Krone (Jahrgang 2004) freute sich über fünf Medaillen, die sie mit nach Stendal brachte. Gold gab es bei ihr über 50 Meter Rücken, Silber über 50 und 200 Meter Freistil und Bronze über die 100 Meter-Distanzen in Rücken und Freistil. Über die 200 Meter Freistil verbesserte sie ihre Bestzeit um neun Sekunden auf 2:45,85.

Niklas Kaiser (Jahrgang 2004) erschwamm bei seinen vier Starts jeweils eine Medaille. Über die 200 Meter Freistil stellte er mit 2:27,10 einen neuen persönlichen Rekord auf und errang in seiner Altersklasse den Sieg.

Zweiter wurde er über die halbe Distanz, auch hier mit neuer Bestmarke von 1:06,13. Zwei dritte Plätze über 50 Meter Freistil und 100 Meter Brust komplettierten den Medaillensatz.

Gutjhar überzeugt mit zwei Siegen

Zwei erste Plätze und einen Silberrang erreichte Lukas Gutjahr (Jahrgang 2003). Die 200 Meter Freistil schwamm er in 2:15,67 und gewann damit deutlich vor der Konkurrenz. Auch über die 100 Meter Schmetterling erreichte er die oberste Stufe auf dem Siegerpodest. Eine Silberplatzierung über 100 Meter Freistil kam noch hinzu.

Junes Seidemann (Jahrgang 2005), der mit den Jahrgang 2004 zusammen gewertet wurde, verpasste nur um acht Zehntelsekunden den Sieg über die 200 Meter Freistil und schlug direkt hinter seinem Trainingskammeraden Niklas Kaiser an der Wand an. Dafür war er über die 100 Meter Rücken von niemanden zu schlagen. Mit neuer Bestzeit von 1:15,36 gewann er die Goldmedaille. Ein zweiter Platz über die 50 Meter Rücken und ein dritter über 100 Meter Freistil rundeten sein erfolgreiches Abschneiden ab.

Julia Nahrstedt (Jahrgang 2002) holte sich den zweiten Rang über 200 Meter Freistil und erreichte bei den weiteren drei Starts jeweils eine Bronzenemedaille. Über die 100 und 200 Meter Brust verbesserte sie deutlich ihre bisherigen Bestleistungen.

Gladis mit Silber über 200 Meter Brust

Über die 200 Meter Brust bestieg Malin Gladis (Jahrgang 2004) das Siegerpodest für die Silbermedaille mit neuem persönlichen Rekord von 3:29,65. Ein dritter Platz über 100 Meter Brust und der undankbare vierte Platz über 50 Meter Brust kamen bei ihr noch dazu.

Lukas Leue (Jahrgang 2007) verbesserte sich über 50 Meter Freistil um vier Sekunden auf 0:36,82, was ihm am Ende einen dritten Platz und die Bronzemedaille einbrachte. Auch über die 200 Meter Freistil verbesserte er sich deutlich: sechster Platz.

Lenja Bernert und Felicitas Lukas (beide Jahrgang 2008) konnten sich einmal im direkten Vergleich messen. Bei den 50 Meter Freistil hatte Felicitas auf ihrer Paradestrecke die Nase vorn. Trotz weiterer Bestzeiten über 100 Meter Freistil und 50 Meter Rücken wurde sie für ihre fleißige Trainingsarbeit nicht mit Medaillen belohnt. Lenja erging es besser, sie verbesserte sich deutlich über 200 und 100 Meter Brust und erschwamm beim Wettkampf über die 100 Meter Brust in 1:51,27 den dritten Platz.

Trainerin ist zufrieden

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf für Trainerin Angela Westendorf, der von den Schönebeckern hervorragend organisiert war und den Wasserfreunden daher trotz der Anstrengung viel Spaß machte.