Halle/Stendal l Mit einer durchaus positiven altmärkischen Bilanz endeten die 28. Nachwuchs-Landesmeisterschaften der Altersklassen U12 und U18 männlich/weiblich am vergangenen Wochenende beim Halleschen TC Peißnitz.

Fünf altmärkische Nachwuchscracks, unter den insgesamt 39 gemeldeten Teilnehmern, sorgten für drei Podestplätze und einen Finaleinzug in der Nebenrunde. „Mit den gezeigten Ergebnissen kann man aus altmärkischer Sicht nahezu zufrieden sein“, so Einheit-Jugendwartin Birgit Seeber über die gezeigten Leistungen.

Worreschk mit zwei Erfolgen

Für die große Überraschung beim zweitägigen Championat in der Saalestadt sorgte Lennox Worreschk (TC Stendal) in der Altersklasse U12 männlich. Ungesetzt spielte sich der Zehnjährige nach einem 6:0, 6:0-Erfolg im Achtelfinale gegen Theodor Rabe (1. TC Magdeburg) und einem umkämpften Dreisatz-Sieg im Viertelfinale gegen Sebastian Haase (TC Halle 94) in das Halbfinale des größten Teilnehmerfelds der Meisterschaften vor.

Dort wartete mit Sam von Flotow (Sandanger Halle) die Nummer eins des Turniers. Nach deutlichem Satzverlust kämpfte sich der TC-Junior zurück in die Partie und brachte die Partie, nach dem Gewinn des zweiten Satzes im Tiebreak, in den Entscheidungssatz.

Hier fehlten dem Stendaler die letzten Körner, um den Einzug in das Endspiel perfekt zu machen, so dass am Ende eine 1:6, 7:6, 2:6-Niederlage zu Buche stand. „Wir sind stolz auf die Leistung von Lennox. Als jüngerer Jahrgang seiner Altersklasse hat er sich ausschließlich mit teils zwei Jahre älteren Spielern gemessen und gezeigt, dass er mehr als nur mithalten kann“, schätzte Renate Pohnert, Jugendwartin des TC Stendal, die Leistung ein. Nach der Auftaktniederlage gegen Haase erreichte Nils Klinke (Einheit Stendal) das Finale der Nebenrunde, das er gegen Sebastian Eckert (TC Wernigerode) verlor. Constantin Maurer (TVO) scheiterte in der ersten Runde.

Amy Marscheider auf dem Podest

Auf das Siegerpodest schaffte es auch Amy Marscheider (Einheit Stendal), die bei den U18-Juniorinnen den dritten Platz erspielte.

Nach einem knappen 7:5, 6:4-Sieg gegen Emily Thieme (1. TCM). verpasste die 16-jährige durch eine 1:6, 2:6-Niederlage gegen Nicole Musielak (Sandanger Halle) den Einzug in das Finale.

Den positiven Aufwärtstrend bestätigte Jannes Birner in der Altersklasse U18 männlich.

So schaltete der Gardelegener nach deutlichem Auftaktsieg, den an Position zwei gesetzten Jannik Hesse, (Biederitzer TC) mit 6:4, 6:3 im Viertelfinale aus. Im anschließenden Halbfinale unterlag Birner den Hallenser Kasemi in zwei Sätzen.