Stendal/Wittenberg l Dieser Wettkampf fand in Wittenberg anlässlich Luthers Hochzeit statt. 24 Stendaler Wasserfreunde reisten in diesem Jahr in die Lutherstadt, um sich mit anderen Schwimmerinnen und Schwimmern zu messen.

Über 470 Teilnehmer aus 32 Vereinen des gesamten Bundesgebietes folgten der Einladung des Wittenberger Schwimmvereins. Diese absolvierten in den zwei Tagen dann mehr als 1800 Einzelstarts. Drei Staffelwettbewerbe kamen noch hinzu. Wie schon in den vergangenen Jahren war das Starterfeld hochklassig, da auch viele Schwimmerinnen und Schwimmer von Sportschulen und anderen Leistungsstützpunkten in den Wettbewerben antraten.

Jane Westendorf holt die Silbermedaille

Jane Westendorf (Jahrgang 2000) wiederholte ihren Erfolg aus den beiden Vorjahren. Auf ihrer Paradestrecke über 100 Meter Rücken erreichte sie erneut den zweiten Platz und erkämpfte eine Medaille für die Wasserfreunde. Fünfte Plätze über 100 Meter Freistil und über 100 Meter Lagen kamen hinzu.

Frans Ziem (Jahrgang 2000) schwamm sehr erfolgreich über 100 Meter Rücken und erreichte einen tollen dritten Rang. Ina Pecker (Jahrgang 2003) erschwamm in ihrem sehr stark besetzten Jahrgang über 100 Meter Brust einen guten vierten Platz.

Wieland Fontes (Jahrgang 2009), der jüngste Stendaler Starter bei diesem Wettkampf, nahm zwei Urkunden in Empfang, eine für einen fünften und eine für einen sechsten Platz. Über 50 Meter Rücken unterbot er seine alte Bestzeit um über zwei Sekunden und schlug nach 0:48,47 an der Beckenwand an.

Koppermann verbessert sich

Colin Koppermann (Jahrgang 2005) steigerte, aufgrund guter Trainingsleistungen, seine Bestzeit über die 100 Meter Rücken auf 1:32,12 und verbesserte sich über 100 Meter Freistil um über vier Sekunden auf 1:19,24.

Caroline Müller (Jahrgang 2007) verbesserte sich über 100 Meter Lagen um sechs Sekunden zu ihrer Bestleistung aus dem Vorjahr. Die Stoppuhr zeigte 1:36,66 als sie anschlug. Auch über 100 Meter Rücken unterbot sie ihre erst im März in Stendal erreichte Zeit nochmals und setzte mit 1:32,59 eine neue Bestmarke.

Auch Niklas Kaiser (Jahrgang 2004) übertrumpfte über 100 Meter Lagen überzeugend seine bisherige Bestmarke, 1:17,38 stehen nunmehr zu Buche. Die erschwommenen 1:28,75 über 100 Meter Brust stellten ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit dar.

Wegener zeigt positive Entwicklung

Gleich dreimal glänzte Tia Mara Wegener mit neuen Bestmarken. Die größte Steigerung von sechs Sekunden schaffte sie über die 100 Meter Lagen, der neue Hausrekord steht bei 1:32,88. Aber auch über die 100 Meter Rücken und die 100 Meter Freistil erreichte sie tolle Ergebnisse.

Lucas Gutjahr (Jahrgang 2003) schwamm auch in diesem Jahr unter einer Minute die 100 Meter Freistil. Die tolle Zeit von 0:59,82 reichte bei sehr starker Konkurrenz für einen sechsten Platz.

Auch bei der traditionellen Bierstaffel gingen zwei Stendaler Mannschaften an den Start. Für vordere Platzierungen reichte es nicht, aber alle gaben ihr Bestes und hatten den Spaß, bei dem es in diesem Wettbewerb in der Hauptsache geht.

Als die Schwimmerinnen und Schwimmer wieder zurück in Stendal waren, freuten sich alle über ihre erreichten Ergebnisse.

Highligt für die Wasserfreunde

Der Wettkampf in Wittenberg, an dem die Stendaler Wasserfreunde nun schon zum achten Mal teilnahmen, war durch die Organisatoren in Wittenberg hervorragend vorbereitet und stellt somit wieder ein Highlight im Wettkampfprogramm der Wasserfreude dar.

Der Stendaler Verein bedankt sich bei allen mitgereisten Betreuern, die ihre Freizeit geopfert hatten, und so die Teilnahme an diesem Wettkampf überhaupt erst ermöglichten.