Wird es für den TSV Völpke doch noch einmal eng? Vor dem 24. Spieltag trennen die Mannschaft von Thoralf Bennert nur vier Punkte vom ersten Abstiegsrang in der Verbandsliga.

Landkreis l Lange sah es so aus, als würden mit Fortuna Magdeburg und Germania Halberstadt II die Absteiger bereits feststehen. Inzwischen haben sich zumindest die Magdeburger aber gefangen und den Abstand zum TSV, der in der Rückrunde erst vier Punkte geholt hat, verkürzt.

"Wenn wir weiterhin nicht punkten, kann es passieren, dass das Spiel am 1. Juni gegen Fortuna Entscheidungscharakter hat. Das wollen wir unbedingt vermeiden. Aber so lange wir die Anfangsphase nicht besser in den Griff kriegen und immer einem Rückstand hinterherlaufen, haben wir es ganz schwer", weiß TSV-Trainer Thoralf Bennert. Er hat vor dem heutigen Punktspiel des TSV Völpke beim BSV Halle-Ammendorf (Tabellensiebter) wieder einige Ausfälle zu beklagen. Alexander Patyk hat einen Muskelfaserriss, Niklas Noeske und Marcel Hoffmann sind beruflich verhindert. Richtig erleichtert war der Coach deshalb, als er gestern erfahren hat, dass zumindest Routinier Ingo Herrmanns heute wieder mit von der Partie ist. SR: Sven Tuchen/Mike Weiß/Frank Schinke

Der Spielplan hat dem Oscherslebener SC zwei Wochen Zeit gegeben, die 0:4-Niederlage beim Haldensleber SC zu verdauen. Mit Fortuna Magdeburg wartet jetzt ein Gegner aus einer ganz anderen Tabellenregion. Die Landeshauptstädter belegen nur den vorletzten Tabellenplatz. Sie können aber, seitdem Dirk Hannemann das Team im November 2012 übernommen hat, schon auf einige Achtungserfolge verweisen. "Hannemann hat das System umgestellt. Das 1:1 von Fortuna in Amsdorf zeigt uns, dass wir aufpassen müssen. Wir wissen selbst, wie schwer es ist, dort zu punkten", erklärt Oscherslebens Coach André Linzert.

Er kann personell fast aus dem Vollen schöpfen.

"Wir haben alle Spieler an Deck ... bis auf die Verletzten."

André Linzert, Trainer des OSC

Konkret heißt das, dass Norman Zydorek nach einer Operation langfristig ausfällt. Außerdem hat sich Tino Stich im Kreisderby gegen den Haldensleber SC verletzt und kann ebenfalls nicht spielen. SR: Torsten Felkel/Christian Naujoks/Stephan Mattheis