Osterweddingen l Obwohl die Saison noch sehr jung ist, haben die Nachwuchsradsportler des RSV Osterweddingen schon einige Wettkampfkilometer in den Beinen. 

Radrennen auf dem Sachsenring

Einige davon sammelten Moritz Kärsten und Tami Rosse unter anderem auf dem Sachsenring. Moritz gelang es, in einem stark besetzten Rennen der U17 männlich den dritten Platz einzufahren. Tami landete bei dem sehr profilierten Rennen in einem großen Starterfeld auf einem guten Mittelfeldplatz.

In Wittenberg hat der 2. Luther´s Cycling Cup stattgefunden. Auf einem flachen Rundkurs sorgten die weiblichen Fahrerinnen des RSV Osterweddingen für sechs Podestplatzierungen. So standen mit Maria Barann (U13 weiblich), Miriam Tschepe (U15 weiblich) und Laura Barann (U19 weiblich) drei Sportlerinnen aus Osterweddingen auf dem zweiten Platz. Dritte Ränge erkämpften sich Lisa Meinecke in der U11 weiblich, Tina Rücker in der U13 weiblich und Emma Axmann in der U15 weiblich. Auch die anderen Sportler zeigten mit weiteren Top-Ten-Platzierungen gute Leistungen.

11. Elbauerennen in Klöden

In Klöden wurde am 11. Elbauerennen teilgenommen. In einem Omniumwettkampf, bestehend aus Rundstreckenrennen und Geschicklichkeitsfahrtest des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), zeigten die Altersklassen U11 m/w und U13 m/w ihr Können. Allerdings waren hier die RSV-Jungs vom Pech verfolgt. Alle drei Sportler stürzten und konnten somit nicht mehr im Kampf um vordere Plätze eingreifen.

Bei den Mädels der U13 kam Maria Barann durch ein starkes Rennen als Zweite ins Ziel. Tina Rücker überquerte als Sechste die Ziellinie. Da zum Omniumwettbewerb noch das Geschicklichkeitsfahren gehört, war dies noch nicht das Endergebnis. Tina konnte sich auf Grund einer guten Fahrt durch den Parcours um einen Platz verbessern und belegte Rang fünf. Leider schaffte es Maria nicht, ihren zweiten Platz zu halten. Sie wurde Neunte.

In weiteren Rennen mit Sportlern aus Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin belegten die Osterweddinger Mittelfeldplätze und sammelten Rennkilometer zum Formaufbau.

Sichtungsrennen in Börger

Für die U17 ging es zu einem Sichtungsrennen des BDR in Börger. Hoch motiviert gingen die Renner an den Start. Moritz Kärsten belegte den 17. Platz von 130 Startern und errang dadurch wichtige Punkte in der BDR-Sichtungsrangliste. Er lieferte ein sehr aktives Rennen auf dem flachen Kurs ab. So versuchte Moritz oft, das Rennen an der Spitze des Feldes schnell zu gestalten. Gute Mittelfeldplätze belegten Peter Zdun und Tami Rosse in ihren Rennen.

Bei der Healthy Ageing Tour 2018 mit einem international stark besetzten Starterfeld sammelte Juniorenfahrerin Anna Zdun im Bundesliga Maxx-Solar-LINDIG Juniorinnen Team wichtige Erfahrungen für die kommenden Rennen. Bei den sehr schnellen Rennen über 80 km platzierte sich Anna als Fahrerin des jüngeren Jahrgangs im Mittelfeld.

Nationen-Cup-Rennen

Als nächstes wird die Osterweddinger Sportlerin mit dem Nationalteam beim Nationen-Cup-Rennen für Juniorinnen „Van Borsele“ vom 19. bis 22.April 2018 in den Niederlanden unterwegs sein und weitere wichtige Eindrücke und Erfahrungen sammeln können.