Elbingerode (ige) l Die Sommerpause der Basketballer aus dem Oberharz neigt sich dem Ende zu. Knapp zwei Monate vor dem Punktspielauftakt beim Bramfelder SV stellten die Bodfeld Baskets die erste Neu-Verpflichtung vor. Die Oberharzer haben sich für die kommende Regionalliga-Saison 2013/14 die Dienste des US-Amerikaners Mason Walters gesichert.

Der Power-Forward kommt von der Bemidji State Universiy aus Minnesota. In der vergangenen Saison war der 2,01 Meter-Riese in 30 Spielen für sein College aktiv und erzielte dabei 14,1 Punkte und holte sich 7,8 Rebounds pro Spiel. "Ich bin sehr glücklich, dass es mit einem Vertrag geklappt hat. Ich kann es kaum erwarten nach Deutschland zu kommen und für die Bodfeld Baskets zu spielen", erklärte der Neuzugang.

Der Amerikaner erhält somit den einzigen verfügbaren Kaderplatz für Nicht-Europäer im Team der Blau-Weißen, da dieser durch den Abgang von Everage Richardson freigeworden ist. Walters wird zukünftig das Trikot mit der Nummer 23 tragen. "Mit Mason Walters bekommen wir einen sehr flexiblen Forward, der sowohl das offensive und defensive Brett dominieren kann. Darüber hinaus ist er ein gefährlicher Schütze von Außen. Wir freuen uns, dass wir einen solchen Mann von unserem Konzept überzeugen konnten", so Manager Christian Schäfer über den Neuzugang.

Der MVP der abgelaufenen Regionalliga-Saison, Everage Richardson, wechselt mit Beginn der neuen zum Ligarivalen SC Itzehoe. Der Publikumsliebling der Bodfeld Baskets, der eng mit dem Aufstieg der Elbingeröder Basketballer verbunden ist, wird für seine außergewöhnlichen Leistungen beim Auswärtsspiel seiner neuen Mannschaft im Oberharz sicher einen gebührend Abschied erhalten.