Zerbst l Auf dem Kunstrasenplatz in Zerbst gibt es zwei Spiele zu sehen. Um 11.30 Uhr erwartet die Zerbster Landesliga-Reserve des TSV Rot-Weiß zum Derby die FSG Walternienburg/Güterglück. Beide Mannschaften sind auch im Punktspielbetrieb in der Kreisliga Rivalen, überwinterten auf den Plätzen zwei bzw. drei. Für Spannung ist gesorgt.

Um 14 Uhr spielt dann Landesligist Rot-Weiß Zerbst an gleicher Stelle. Er erwartet zum zweiten Testspiel den Elften der Landesliga Nord, den SV Union Heyrothsberge. Für die Union-Truppe um den ehemaligen Zerbster Trainer Torsten Marks ist es das dritte Testspiel. Im letzten fegten sie den SSV Besiegdas 03 Magdeburg – immerhin Achter der Landesklasse 2 – mit 7:1 von dessen Platz.

Ein interessantes Spiel steigt auf dem Sportplatz in Dobritz. Dort empfängt Kreisliga-Spitzenreiter SG Dobritz/Garitz den Kreisoberligisten aus dem Jerichower Land, den VfL Gehrden. Für die Gehrdener um Trainer Andreas Schunke ist es das erste Vorbereitungsspiel. Die Spielgemeinschaft, die von Jens Borchers trainiert wird, hat bereits in der Vorwoche an einem Turnier in Kochstedt teilgenommen (Volksstimme berichtete).

Der BSV Vorfläming Deetz/​Lindau ist nach seinem ersten Test (0:7 gegen Eintracht Gommern) heute um 14 Uhr beim Karither SV zu Gast.

Morgen steigt auf dem Kunstrasenplatz in Zerbst noch ein interessantes Match. Dabei empfängt die Landesklasse-Elf des SC Vorfläming Nedlitz den Landesligisten von der TSG Calbe (siehe oben).