Leitzkau/Loburg/Zerbst l Die Vorrunden wurden in Leitzkau (Männer), Loburg (Frauen) und Zerbst (U23) gespielt. Das Finale kegelten dann alle Finalisten gemeinsam in Schönebeck. Zwei Silbermedaillen gewannen dabei die Starter des SKV Rot Weiß Zerbst. Bei den Männern verbesserte sich Manuel Wassersleben durch die beste Finalleistung von 618 Kegeln mit 1203 Gesamtholz vom achten auf den zweiten Rang, der zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften berechtigt.

Etwas besser war nur der Ex-Zerbster Sven Tränkler vom SV Geiseltal-Mücheln. Er hatte in Leitzkau mit 637 Kegeln für den Spitzenwert des Wochenendes gesorgt. In Summe erreichte Tränkler 1215 Kegel und sicherte sich zum wiederholten Male den begehrten Landesmeistertitel.

In einem spannenden Kampf um Bronze kamen die Zerbster Robert Herold (1183) und Robert Heydrich (1177) auf den Rängen fünf und sechs ein. Dritter wurde quasi mit dem letzten Wurf Sebastian Sitter (1186) vom SV Grün-Weiß Langendorf.

Silber

Ebenfalls Silber und das damit verbundene Ticket zu den Deutschen Titelkämpfen erreichte der SKV-Kegler Steffen Heydrich in der Altersklasse der U23, der Junioren. 1138 Kegel waren die zweitbeste Leistung hinter Andreas Kelm (Schafstädt/1155) und vor Tobias Labusiak (Holzweißig/1129).

Auf dem Bronzerang bei den Juniorinnen landete mit der Holzweißigerin Mandy Scherz (1087) eine ehemalige Zerbsterin. Sie musste sich nur Vicky Otto (Schönebeck/1155) und Franziska Haude (Langendorf/1124) geschlagen geben.

Die Frauen fanden auf der neuen Anlage in Loburg ebenfalls hervorragende Bedingungen vor. Um sich für das Finale der besten zwölf Keglerinnen zu qualifizieren wurden unglaubliche 581 Kegel benötigt.

Sowohl die spätere Landesmeisterin Brigitte Merkel (Muldenstein/1198) als auch die zweitplatzierte Maria Pratsch (Holzweißig/1195) spielten mit 614 bzw. 615 Kegeln in der „Storchenstadt“ über der 600er Marke. Über Platz drei durfte sich Stefanie Barthel (1173) aus Schkopau freuen.

Nun beginnt für die jeweiligen Meister und Vizemeister die Vorbereitung auf die Deutschen Einzelmeisterschaften am 9. und 10. Juni in Ludwigshafen-Oggersheim.