1. April: Die Corona-Pandemie hat den Sport fest im Griff. Immer mehr Verbände müssen die Saison aufgrund der politischen Entscheidungen pausieren lassen. Der Lockdown lässt keinen Mannschaftssport mehr zu.

2. April: Die Voltigierer des VRV Civitas Zerbst besuchen ihre ersten Turniere des Jahres und erringen vordere Plätze. Alle sind motiviert und freuen sich auf die hoffentlich bald startende neue Saison.

4. April: Der deutsche Tischtennisbund und somit auch der Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt brechen die Saison 2019/20 ab. Die Abschlusstabellen sind die von Mitte März.

8. April: Die Saison der Classic-Kegler im Land Sachsen-Anhalt wird auf Grund der Corona-Krise vorzeitig für beendet erklärt.

9. April: Für den Voltigier- und Reitverein Civitas Zerbst fallen alle Veranstaltungen aus. Mit einem Notbewegungsplan will der Verein die Krise überwinden.

Saisonabbruch beim HVSA

11. April: Das Präsidium des Handballverbandes Sachsen-Anhalt (HVSA) beendet die Saison zum 20. April.

15. April: Der Fußballverband Sachsen-Anhalt setzt den Spielbetrieb weiter aus.

20. April: Der SV Blau-Weiß Loburg stellt umfangreiche Sanierungsarbeiten fertig. Die Einweihung wird aufgrund der Corona-Krise verschoben.

23. April: Motocrosserin Anne Borchers und ihre Schwester Emely nähen Mundschutz-Masken für ihren Sponsor MOTUL, der zur Challenge aufgerufen hat.

Elbmarathon abgesagt

25. April: Der Tangermünder Eldbeichmarathon wird aufgrund der Coronakrise virtuell ausgetragen. Diese Idee kommt gut an.

27. April: Der Reit- und Fahrvereins „St. Laurentius“ Zerbst sagt das traditionelle Zerbster Reit-, Spring- und Fahrturnier – es wäre die 64. Auflage – anlässlich des Zerbster Heimat- und Schützenfestes aufgrund der Corona-Krise ab.

28. April: Der Regio-Cup Zerbst 2020 steht, wie alle sportlichen Veranstaltungen, aufgrund der Corona-Pandemie auf der Kippe. Mit dem „49. Lauf in den Frühling“ muss der Auftakt-Wettbewerb bereits am 18. März abgesagt werden.

29. April: Auch der 44. Leipzig Marathon wird aufgrund der Corona-Krise virtuell ausgetragen. Mehr als 2000 Sportlerinnen und Sportler können ihre individuellen Streckenlängen absolvieren. Der Zerbster Uwe Scherz beteiligt sich daran.