Phoenix (dpa) - Die Phoenix Suns haben sich Medienberichten zufolge für die kommende Saison die Dienste von NBA-All-Star Chris Paul in einem Tauschgeschäft mit den Oklahoma City Thunder gesichert.

Über den Deal berichteten zunächst der Sportsender ESPN und "The Athletic" sowie die Nachrichtenagentur AP. Für den 35 Jahre alten Star-Point-Guard Paul hätten sich die Thunder im Gegenzug ein Paket mit den Profis Ricky Rubio, Kelly Oubre, Jalen Lecque, Ty Jerome sowie dem Erstrunden-Pick der Suns im Draft 2022 gesichert.

Wenn das von den beiden NBA-Clubs noch nicht bestätigte Geschäft zustande kommt, würden die Thunder vor der am 22. Dezember beginnenden Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gleich zwei Leistungsträger verlieren: Denn der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder soll laut Medienberichten unmittelbar vor einem Wechsel zum NBA-Champion Los Angeles Lakers stehen.

Routinier Chris Paul spielte trotz seines Alters 2019/20 eine starke Saison und wurde nach 2016 erstmals wieder in ein All-Star-NBA-Team (Second Team) gewählt - zum zehnten Mal. Im Sommer 2019 kam er nach Oklahoma, wo sein Vertrag noch über zwei Jahre läuft.

© dpa-infocom, dpa:201116-99-355925/2