Handball l Magdeburg (dh) Der SC Magdeburg ist am Sonntag den ersten Schritt zum Final Four im EHF-Cup gegangen: Die Handballer von Trainer Frank Carstens feierten vor 3342 Zuschauern in der Getec-Arena einen 31:28 (16:12)-Erfolg im Viertelfinal-Hinspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen. Bester Werfer im SCM-Trikot war Stefan Kneer mit sieben Toren.

Dabei verpassten die Magdeburger eine dickeres Polster für das Rückspiel am 27. April in Mannheim (Anwurf: 19 Uhr). Bis zur 45. Minute führte der Gastgeber nämlich mit sieben Treffern (24:17), büßte diesen Vorsprung allerdings nicht zuletzt in einer Unterzahlsituation ein. Und Moritz Schäpsmeier, der nach 45 Minuten mit Verdacht auf Fraktur der linken Hand vom Parkett musste.

Das Final Four wird am 18./19. Mai in Nantes (Frankreich) ausgetragen.