1. Startseite
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. SC Magdeburg
  6. >
  7. Härtel hat Qual der Wahl

EIL

Dritte LigaHärtel hat Qual der Wahl

Jens Härtel, Trainer des 1. FC Magdeburg, hat vor dem letzten Auswärtsspiel der Saison beim VfB Stuttgart II die Qual der Wahl.

05.05.2016, 23:01

Magdeburg l Jens Härtel setzte am Himmelfahrtstag einfach mal die Regeln außer Kraft, ließ auf dem Trainingsplatz 12 gegen 12 spielen. Rechtzeitig vor dem Saisonfinale mit dem Endspurt um Platz vier und dem Landespokal-Finale gegen den Halleschen FC hat sich das Lager der Verletzten deutlich gelichtet. Einzig Lars Fuchs (Muskelbündelriss) und Felix Schiller (Achillessehne) fehlten am Donnerstag.

Apropos Schiller: Der Abwehrmann musste am Montag erneut unter das Messer, ließ sich eine Schraube von einer früheren Verletzung aus dem rechten Fuß entfernen. „In zehn Tagen kann er wieder laufen“, sagte Fitnesstrainer Dirk Keller. Heißt aber auch: In dieser Saison wird Schiller kein Comeback mehr geben können.

Da Testspieler Tobias Schwede von Werder Bremen II zum zweiten Mal in Magdeburg weilt und in dieser und der kommenden Woche beim Aufsteiger mittrainiert (Härtel: „Er ist ein interessanter Spieler. Wir wollen uns ein genaueres Bild von ihm machen.“) hat der FCM-Übungsleiter zurzeit den Trainingsplatz richtig voll und vor dem Spiel beim VfB Stuttgart II die Qual der Wahl. „Das macht es nicht einfacher. Auf der anderen Seite kann ich variabel reagieren“, sagte Härtel, der weiter die direkte Qualifikation für den DFB-Pokal anstrebt. „Dafür müssen wir in Stuttgart gewinnen und sehen, was die anderen machen“, betonte er. Der VfL Osnabrück und die SGS Großaspach müssten zudem im Saisonfinale noch Federn lassen.

Auch der Kader für die neue Saison nimmt weiter Konturen an. Mit Christopher Handke (27) haben für 2016/17 jetzt 18 Spieler aus dem derzeit 26-köpfigen Aufgebot beim FCM einen gültigen Vertrag. Der Innenverteidiger verlängerte am Mittwoch um ein Jahr. „Für mich gab es nie wirklich Zweifel daran, meinen Vertrag hier zu verlängern! Ich fühle mich hier superwohl und Magdeburg ist mittlerweile meine zweite Heimat“, erklärte der gebürtige Thüringer, der seit 2013 beim FCM spielt und in dieser Saison zu einer festen Abwehrgröße (28 Einsätze) avancierte.

Mit Lars Fuchs (Karriereende), Ryan Malone (keine Verlängerung) und David Kinsombi (Ende Ausleihe) stehen drei Abgänge fest. Noch nicht abschließend kommuniziert ist die sportliche Zukunft von Matthias Tischer, Burak Altiparmak, Niklas Brandt, Kevin Kruschke und Nicolas Hebisch.

Das Spiel im Gazi-Stadion beginnt am Sonnabend um 13.30 Uhr.